Anzeige

Moderne Tondachziegel

Steile Lösungen für flachgeneigte Steildächer

Creaton, Baustoffe, Dachbaustoffe

Mit seiner nahezu feinkeramischen Qualität nicht nur für flache und dunkle Dächer die erste Wahl: "Premion" – hier in anthrazit engobiert.

Wertingen (ABZ). – Der Trend geht zu immer flacher geneigten Steildächern. Je flacher das Dach, desto steiler die Anforderungen an die Beschaffenheit, die Oberflächenqualität, die Formgebung und Verfalzung, sprich die Regeneintragssicherheit. Drei der Tondachziegelmodelle, die auf diese Herausforderung die passende Antwort geben, sind: "Futura", Sinfonie" und "Premion". Ihnen ist gemeinsam, dass sie in Verbindung mit der geeigneten Unterdachbahn nach Creaton Herstellerangaben ein regeneintragssicheres Dach bis zu einer Neigung von 7° ermöglichen. Je flacher das Dach, desto höher die Anforderungen an das Dachdeckungsmaterial. Für moderne Tondachziegel sind selbst extrem flache Dachneigungen kein Problem, vorausgesetzt, ihr Design, ihre technische Ausstattung sowie ihre Oberfläche unterstützen die erforderliche Regeneintragssicherheit und Windsogsicherung. Und es werden die zusätzlichen Maßnahmen im Unterdachbereich gemäß dem Regelwerk des Deutschen Dachdeckerhandwerks eingehalten. 

Für Flachdachziegel liegt die Regeldachneigung bei 22°, in Einzelfällen wie bei "Premion", "Futura" und "Sinfonie" laut Creaton Herstellerangaben bei 18°. Das bedeutet in der Praxis: In Verbindung mit einem geeigneten wasserdichten Unterdach sind Neigungen bis 7° möglich. Diese herausragende Leistung kommt nicht von ungefähr. Mit der Entwicklung von "Futura" präsentierte Creaton 1994 erstmals einen Flachdachziegel, der mit einer Unterspannung bis 14° und mit einem regensicheren Unterdach sogar bis 10° eingesetzt werden kann. Die ausgeklügelte Technik dieses "Vorreiterziegels" wurde dann auch auf den Flachdachziegel "Premion" und den Hohlfalzziegel "Sinfonie" übertragen. Alle drei Ziegel zeichnen sich durch eine ausgeklügelte Formgebung aus, die neuesten Erkenntnisse hinsichtlich Statik, Wasserführung und Strömungsverhalten berücksichtig. Das führt zu einer Reihe technischer Vorteile, so zum Beispiel bei der Vierfachüberdeckung im Stoß. Ergebnis: eine so exzellente Regeneintragssicherheit, dass die drei Ziegel tatsächlich auf nahezu flachen Dächern eingesetzt werden können. Eine Chance, Dächer mit Tondachziegeln auszuführen, die sonst nicht mit diesem hochwertigen Material hätten eingedeckt werden können.

Die Kombination aus Wirtschaftlichkeit, Hochwertigkeit, technischer Ausgereiftheit sowie klassisch-schönem Dachdesign macht "Premion" zum Synonym für Topqualität und zum 5-Sterne-Ziegel für höchste Ansprüche. Für diese hohe Qualität ist vor allem die "gute Herkunft" des seit Jahren erfolgreichen Ziegelmodells entscheidend, nämlich das innovative "Keralis"-Produktionsverfahren. Dabei werden ausschließlich hochwertige, feinkeramische Rohstoffe aus Lausitzer Gruben verarbeitet und bei Temperaturen von mehr als 1100 °C gebrannt. So entsteht ein hochwertiger feinporiger Ziegelkörper von hoher Materialdichte, dessen Qualität dauerhaft erhalten bleibt. Was ihn ebenfalls zu etwas Besonderem macht, ist der durchgefärbte Ziegelkörper, der optisches Nachbearbeiten an Schnittkanten überflüssig macht. Feinste Rohstoffe und innovative Produktionsverfahren sorgen außerdem für eine faszinierende Optik in Fliesenqualität auf dem Dach.

Ein weiteres Erfolgsgeheimnis des Premiumziegels ist die Vielfalt seiner Farben. Außer mit naturroter Oberfläche ist "Premion" in fünf Engobenfarbtönen der "Nuance"-Serie, vier Glasurfarbtönen der "Finesse"-Serie und zwei Glasurfarbtönen der besonders hochwertigen "Noblesse"-Serie erhältlich. Schließlich wird höchste Qualität erst durch kompromisslose Schönheit wirklich attraktiv.

"Futura" heißt auf Deutsch "die Zukunft". Da ist was dran. Obwohl die großformatige Flachdachpfanne aus dem Creaton-Werk Großengottern, eine der ersten im Innovationsreigen des Unternehmens, mittlerweile schon eine große Vergangenheit hat, ist die Zukunft noch lange nicht zu Ende. Die bisherige Erfolgsgeschichte und die steigende Nachfrage "aus aller Welt" belegen, dass "Futura" noch ein großes Zukunftspotential hat. Das hat gute Gründe. Es beginnt schon mit dem hochwertigen Großengotterner Ton als Rohstoffbasis und wird fortgesetzt bei der Produktion im besonders energiesparenden "Hydrocasing"-Brennverfahren in der Flachbrand-Kassette. Auch das in jeder Hinsicht große Format erweitert den Einsatzspielraum. Mit einem Mindestbedarf von nur 10,8 Stück/m² bietet dieser Großflächenziegel ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das sichert die Eindeckung größerer Flächen in kürzerer Zeit, spart damit dem Handwerker Zeit und dem Bauherrn Geld. Und es erlaubt wirtschaftliche Verlegungen in Ton auch auf großflächigen Dächern und überall da, wo das Budget eine entscheidende Rolle spielt.

Das Schönste beim "Futura" aber ist seine Schönheit. Schon in seiner naturroten Form besticht das Design durch seine schlichte, elegante Form und das lebendige, aber harmonische Deckbild in der Fläche. Dazu kommt, dass "Futura" so viele gestalterische Möglichkeiten bietet wie kein anderer Ziegel seiner Klasse. In der Premium-Modellreihe "Futura Noblesse" gibt es die Großpfanne auch in den Glasurfarbtönen Dunkelblau, Dunkelgrün und Braun. In der Engobenreihe "Nuance" auch kupferrot, weinrot, dunkelbraun, grau, schieferton und schwarz-matt engobiert. Und in der Serie "Finesse" rot, weinrot, braun, schiefer, schwarz und antik geflammt glasiert. Die Zukunft ist farbig!

Er gibt Dachlandschaften ein unverwechselbares Profil, nämlich die S-Ziegel-Optik. Aber der großformatige Hohlfalzziegel "Sinfonie" steht auch für den harmonischen Gleichklang in Optik und Wirtschaftlichkeit. Durch das Großformat von 480 x 300 mm, das einen Verbrauch von nur ca. 10,9 Stück/m² ermöglicht (30 % weniger als bei einem herkömmlichen S-Ziegel), wird ein erstaunlich günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis erzielt. Günstig ist auch die flexible Verarbeitbarkeit: Mit seiner in den Kopffalzbereich integrierten Decklängen-Verschiebemöglichkeit von ca. 29 mm zeigt sich der Hohlfalzziegel besonders anwenderfreundlich. Die ausgeprägte Horizontal- und Vertikalverfalzung gewährleistet eine hohe Sturmsicherheit und eine zuverlässige Wasserabführung. Fünf speziell geformte und besonders ausgeprägte Seitenrippen lassen auch bei hohem Winddruck kein Wasser eindringen. Den "Sinfonie" gibt es außer in Naturrot in den "Nuance-Farbtönen kupferrot und schwarz-matt engobiert, in "Finesse" weinrot und schwarz glasiert und in "Noblesse" schwarz glasiert.

Selbstverständlich steht für den "Premion" ebenso wie für "Sinfonie" und "Futura" das dazugehörige keramische Originalzubehör in allen Farbtönen zur Verfügung. Denn Creaton bietet ein umfassendes Zubehörsortiment an, mit dem jedes Dach ästhetisch, attraktiv und sicher abgeschlossen werden kann. Es umfasst zahlreiche Sonderformziegel von der Dunstrohrhaube bis zum Solar-Durchgangsziegel, dazu passend Produkte rund um das System Dach wie Unterdachbahnen, Schneefanggitter oder Trittstufen im Farbton des Ziegels.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 44/2016.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel