Modernes Wohnen

Beim Bau Grundstein für ökologische Lebensweise legen

Dank einer geringen Temperatur und einer kurzen Zeitspanne in den Dampf-Härtekesseln wird bei der Produktion von Kalksandstein viel Energie eingespart.

Hannover (ABZ). – Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind in der aktuellen Diskussion wichtige Themen. In sehr vielen Lebensbereichen wird deshalb darauf besonderen Wert gelegt. Was die meisten nicht wissen: Schon beim Hausbau lässt sich der Grundstein für eine ökologische Lebensweise legen. Ein Baustoff, der rein aus natürlichen Rohstoffen besteht, so der Bundesverband Kalksandstein e. V. Übertrage ein Gefühl von Natur in die Wohnräume, verbreite ein angenehmes Wohlfühlklima und lasse Menschen – wenn auch unterbewusst – mit einem guten Gewissen leben. Alle diese Eigenschaften seien bei Kalksandstein gegeben. Er wird aus Kalk, Wasser und Sand hergestellt, quasi nach dem "Reinheitsgebot" ohne weitere Zusätze.

Die Kalksandsteinwerke befinden sich in unmittelbarer Nähe zu den Rohstoffvorkommen, sodass lange, energieverbrauchende Transportwege vermieden werden können. Im Werk wird das Gemisch aus den drei Rohstoffen dann gepresst, geformt und unter Dampfdruck gehärtet. Die relativ geringe Temperatur von rund 200 °C und die kurze Härtezeit halten den Energieverbrauch niedrig. Zudem entstehen dabei keine Schadstoffe – und kein Abfall. Denn mögliche Produktionsreste fließen z. B. in den Herstellungsprozess zurück oder werden als Recyclingmaterial in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt.

Nach dem Härten und Abkühlen sind die Kalksandsteine direkt gebrauchsfertig und müssen nicht extra vorgelagert werden. Die Strukturen aus Kalk, Sand und Wasser, die beim Herstellungsprozess gebildet wurden, sind ausschlaggebend dafür, dass der KS-Stein ein festes Gefüge hat. Dieses ist wiederum der Grund für seine hervorragenden Eigenschaften. Seine hohe Rohdichte sorgt dafür, dass Wände aus Kalksandstein z. B. einen besonders guten Schallschutz aufweisen.

Darüber hinaus entstehe im Hausinneren ein behagliches Wohnklima, welches auf den Kalksandstein als idealen Wärmespeicher zurückzuführen sei, so der Bundesverband Kalksandstein e. V. Die Steine nehmen überschüssige Wärme auf und geben sie wieder ab, wenn die Raumtemperatur sinkt. Ob innen oder außen, als Sichtmauerwerk oder mit Bekleidung – Kalksandstein macht auch optisch immer und überall eine gute Figur. Er bietet vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und liegt mit seiner weißen Farbe genau im Trend.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187++366++334&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel