Anzeige

Modifikation

Raupenbagger mit Hochlöffel arbeitet in slowakischem Dolomit-Steinbruch

Ein EC480EL-Raupenbagger mit Hochlöffel wurde vom Volvo-zertifizierten Special-Application-Solution-Partner SNS aus Südkorea angepasst. SNS fügte einen maßgeschneiderten Arm, einen Ausleger, einen Kipplöffel und ein zusätzliches Gegengewicht hinzu.

Rajec/Slowakei (ABZ). – Ein Raupenbagger wurde auf die Bedürfnisse eines Steinbruch-Betreibers angepasst. Er erhielt einen maßgeschneiderten Arm, einen Ausleger, einen Kipplöffel und ein zusätzliches Gegengewicht. Der Dolomit-Steinbruch-Betreiber Dolkam Šuja produziert an seinem 16 ha großen Standort in der Slowakei derzeit rund 540 000 t Dolomit pro Jahr. Das Material wird hauptsächlich in der metallurgischen Industrie eingesetzt. Dolkam Šuja testet seit mehr als 40 Jahren viele Kombinationen von Maschinen und ist dabei zu dem Ergebnis gekommen, dass ein Hochlöffelbagger die beste Ausrüstung für seine Bedürfnisse ist. Vor einiger Zeit richtete sich Dolkam Šuja mit dem Wunsch an Volvo CE, einen Bagger zu entwickeln, der den Anforderungen des Unternehmens bestmöglich entspricht. "Der Hauptvorteil der Hochlöffel ist die hohe Ausbrechkraft, die durch die Kinematik von Ausleger und Stiel erzeugt wird, so dass mit größeren Löffeln und einer höheren Produktivität gearbeitet werden kann", erklärt Peter Lam, der Spezialist für Abbruch- und Sonderlösungen von Volvo CE in der Region EMEA. Es gebe auch Vorteile im Vergleich zu Radladern bei Arbeiten auf engstem Raum und weniger Verschleiß an Teilen wie Reifen oder beim Laden von gestrahlten und abrasiven Materialien. Die Auswahl der Ausrüstung in Steinbrüchen werde durch die Geologie, aber auch durch regionale Präferenzen beeinflusst. "Weiter östlich werden häufig Hochlöffelbagger bevorzugt", so Lam.

Das Ergebnis der Arbeit von Volvo CE war ein EC480EL-Raupenbagger mit Hochlöffel, angepasst vom Volvo-zertifizierten Special-Application-Solution-Partner SNS aus Südkorea. Die 47 t schwere Maschine wurde im südkoreanischen Werk von Volvo CE in Changwon gefertigt, bevor SNS einen maßgeschneiderten Arm, einen Ausleger, einen Kipplöffel und ein zusätzliches Gegengewicht hinzufügte. Der Bagger kehrte dann zur Prüfung nach Changwon zurück, bevor er an den Kunden geliefert wurde. "In enger Zusammenarbeit mit unserem Partner konnten wir alle originalen Volvo-Komponenten, einschließlich Zylindern, Bolzen, Buchsen und dem Gestängesystem, in das Design integrieren, so dass die bewährte Volvo-Qualität gewahrt bleibt", sagt Peter Lam. Vor kurzem wurde die Maschine am Standort von Dolkam Šuja in der Region Žilina in der Nordslowakei übergeben. "Unser Kunde ist sehr zufrieden mit der neuen Maschine", sagt Attila Annus, Geschäftsführer des lokalen Volvo-Händlers Ascendum Slowakei. "Wir glauben, dass wir im Hinblick auf diese Anwendung in unserer Region weiter wachsen können." Die Zusammenarbeit mit dem Volvo-Spezialanwendungsteam sei sehr gut gewesen.

Vertreter von Ascendum Tschechien hätten bereits mehrere interessierte Kunden zum Standort Dolkam Šuja gebracht, damit sie den EC480EL mit Hochlöffel im Einsatz sehen können. Da SNS die CE-Kennzeichnung erhalten hat, um den EC480EL mit Hochlöffel an Dolkam Šuja in der Slowakei liefern zu können, können Volvo-Händlern in Europa künftig ähnliche Hochlöffelmodelle anbieten, erklärt der Hersteller. "Bei Volvo CE sind wir flexibel – unsere Kunden sind nicht auf die spezifischen Produkte in unserem Portfolio beschränkt", bekräftigt Peter Lam. Die Herausforderung, mit Hilfe starker Kooperationspartner eine maßgeschneiderte Lösung für sie zu finden, nehme das Unternehmen gerne an. Volvo CE verkaufte 2014 in Indonesien seinen ersten Hochlöffelbagger, einen modifizierten EC700CL, für den Schlackenumschlag. Da das heiße Material ein ähnliches Risiko wie Gummireifen darstellte war es sicherer, das Gefahrgut möglichst weit von Kabine und Fahrer fernzuhalten, erläutert der Hersteller. Auch in Indien habe das Unternehmen einige Erfolge mit Hochlöffelbaggern in den Bereichen Steinbruch, Bergbau und Slag Handling verzeichnet.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel