Modulgewicht von weniger als 370 Kilogramm

Lenkerfeder macht Trailerfahrzeug leicht

Insbesondere gewichtssensible Transporte profitieren von der Gewichtsersparnis durch die Leichtbaukomponenten. Fotos: BPW

Wiehl (ABZ). – Mit einer neuartigen Lenkerfeder und weiteren Leichtbau-Komponenten drückt BPW das Modulgewicht des 9-Tonnen-Trailerfahrwerks Airlight II erstmals unter 370 kg. Damit sei das Unternehmen "neuer Weltmeister im Federgewicht", freut sich BPW.

Jährlich könne ein Trailer bis zu 900 Euro Mehrerlöse einfahren und seinen CO2-Ausstoß um 200 kg senken, wenn er mit Leichtbau-Komponenten von BPW ausgerüstet sei. Dafür kombiniert BPW das 9-Tonnen-Onroad-Fahrwerk "Airlight II" mit einer Alu-Nabe und der Trailer-Scheibenbremse ECO Disc TS2. Hinzu komme jetzt erstmals eine ultraleichte Lenkerfeder, die durch ein innovativen Herstellungsverfahrens ein technologisches Novum sei: Sie bestehe aus hochfestem Federstahl, der nach dem Vorbild der Natur als Hohlprofil geschmiedet werde, vergleichbar mit dem Aufbau eines Knochens. Auf diese Weise verbindet BPW Robustheit mit Leichtigkeit. Allein die Lenkerfeder spare im Dreiachs-Aggregat 42 kg. Die Alu-Nabe senke das Gewicht nochmals um 54 kg.

Beim Heizöltransport können Transportunternehmer mit den Leichtbaukomponenten 96 kg mehr Zuladung aufnehmen, rechnet das Unternehmen beispielhaft vor. Das entspreche 112 l Heizöl, die zusätzlich transportiert werden könnten. Bei einer Flotte mit zehn Fahrzeugen seien bei einer durchschnittlichen Laufleistung 120 000 km/a und einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von vier Jahren mehr als 38 000 Euro Mehrerlös möglich. Und der CO2-Ausstoß dieser Flotten sinke um mehr als 8000 kg.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Mitarbeiter Logistik (m/w/d), Reichertshofen  ansehen
Cost Controller (m/w/d), München  ansehen
Baumaschinenführer (m/w/d) – Maschinist für..., Frickenhausen  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Mit der "LightTube"-Lenkerfeder senkt BPW das Fahrwerksgewicht weiter. Die Lenkerfeder besteht aus hochfestem Federstahl, der nach dem Vorbild der Natur als Hohlprofil geschmiedet wird, vergleichbar mit dem Aufbau eines Knochens.

"Es wird jetzt einfach, profitabler und klimafreundlicher zu transportieren, denn mit den Leichtbauoptionen für unser Airlight-II-Fahrwerk lassen sich bei vielen Transportanwendungen spürbare Einspareffekte erzielen", so Andreas Poll, Leiter Produktmanagement Trailer Solutions & Mobility Services bei BPW. "Durch die neue Lenkerfeder erzielen wir Effizienzgewinne, die uns so leicht keiner nachmacht." Daher gebe es für unseren Leichtbau-Baukasten bereits eine starke Nachfrage aus dem Markt.

Norbert Kempmann, Geschäftsführer der Kempmann Speditions GmbH & Co. KG, ergänzt: "Es gibt beim Trailer viele Stellschrauben, die sich auf die Profitabilität auswirken. Das Gewicht des Fahrwerks spielt eine bedeutende Rolle, aber auch seine Qualität und Wartungsfreundlichkeit. Aus diesem Grund haben uns Leichtbau-Komponenten von BPW wie die geschmiedete Aluminium Nabe überzeugt."

BPW hat alle Komponenten des Airlight-II-Fahrwerks digital konzipiert. Das Fahrwerk müsse praktisch nicht gewartet werden, so BPW weiter. Es sei durch seinen modularen Aufbau sehr reparaturfreundlich. Auch die Spureinstellung sei durch verstellbare Luftfederstützen sehr einfach.

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de