Anzeige

Mondial du Bâtiment

Messe-Events erklärten aktuelle Entwicklungen

284 000 Fachbesucher kamen zu den Fachmessen IDEOBAIN, INTERCLIMA und BATIMAT.

Paris/Frankreich (ABZ). – 284 000 Fachbesucher informierten sich kürz-lich an fünf Tagen auf den Fachmessen IDEOBAIN, INTERCLIMA und BATIMAT in Paris über die Neustrukturierung des Bauwesens. Der Austausch und die Stimmung auf der Messe wurden von allen Beteiligten als sehr positiv empfunden, teilt der Veranstalter Reed Expositions France mit. Die Branchenakteure hätten die internationale Veranstaltungsplattform genutzt, um zu zeigen, dass das Bauwesen einen Modernisierungsprozess eingeleitet habe. Dies habe sich in allen Bereichen der drei Fachausstellungen durch die Abbildung übergreifender Themen ausgedrückt wie der Verbreitung der Digitalisierung, der industriellen Fertigung und Serienreife neuer Leistungen und Produkte, der Zunahme energetischer Sanierungen und der Reduzierung schädlicher Auswirkungen auf die Umwelt. Das verstärkte Engagement von Berufsverbänden und -organisationen habe eine positive Dynamik ausgelöst.

Mit Julien Denormandie, Emmanuelle Wargon, Brune Poirson und Agnès Pannier-Runacher hätten vier Minister und Staatssekretäre die Messe besucht. "Seit zwei Jahren verfolgen wir einen neuen Ansatz", erläutert Guillaume Loizeaud, Director von Mondial du Bâtiment, die Gründe für den Erfolg der Veranstaltung. Die Bauprofis würden sich nun kategorienübergreifend zu einem günstigen Zeitpunkt für geschäftliche und qualitativ hochwertige Meetings treffen. Mittels zahlreicher Messe-Events und -Highlights sei es möglich gewesen, aktuelle Entwicklungen wie Construction Tech, Off-Site, Kreislaufwirtschaft oder Dekarbonisierung zu erklären und zu verstehen.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=357&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 48/2019.

Anzeige

Weitere Artikel