Anzeige

Montage eines Deckengerüsts in einer Kathedrale

Allround Fachwerkträger verringert Ausfallzeiten

Die Kathedrale Santa Maria del Fiore in Florenz musste für Inspektions- und Wartungsarbeiten einer 40 m hohen Decke innen teilweise eingerüstet werden. Ein Deckengerüst mit dem Allround Fachwerkträger von Layher ermöglichte, dass die Kapelle unter dem Gerüst weiter genutzt werden konnte. Die Gerüstbaufirma hatte zwei Plattformen gebaut, bei denen das FW-System freispannend auf Seitenwänden aus Layher AllroundGerüst ruhte. Die erste Plattform verband und stabilisiere das Gerüst in der Mitte, die zweite Plattform trug das darüber liegende Deckengerüst.

Florenz/Italien (ABZ). – Die Kathedrale Santa Maria del Fiore ist der Mittelpunkt von Florenz – und ein Gotteshaus der Superlative. Sie gehört nicht nur zu den vier größten und wohl auch zu den längsten Kirchen der Welt, ihre Kuppel ist auch die bis heute größte gemauerte Kuppel der Erde. Mitte vergangenen Jahres musste die Kathedrale für Inspektions- und Wartungsarbeiten einer 40 m hohen Decke innen teilweise eingerüstet werden. Bedingung war, dass die Kapelle unter dem Gerüst weiter genutzt werden kann und auch die Anzahl der Sitzplätze nicht verändert wird. Die Lösung der italienischen Gerüstbauer war ein Deckengerüst – mit dem Allround Fachwerkträger von Layher.

Mitte vergangenen Jahres musste die Kathedrale Santa Maria del Fiore in Florenz für Inspektions- und Wartungsarbeiten einer 40 m hohen Decke innen teilweise eingerüstet werden. Ein Deckengerüst ermöglichte es, dass die Kapelle unter dem Gerüst dennoch weiter genutzt werden konnte.

Beim Allround Fachwerkträger handelt es sich um ein Ergänzungsbauteil zum Layher AllroundGerüst. Statisch und maßlich ins Allround-System integriert, lassen sich Herstellerangaben zufolge Überbrückungen und Lastabfangungen damit noch wirtschaftlicher realisieren. Zur hohen Tragfähigkeit würden der Einsatz leistungsfähiger Stahlsorten und die Bauhöhe des Allround Fachwerkträgers beitragen, aber auch dessen Einbau im Allround-Systemrastermaß ohne seitlichen Versatz, erläutert Layher. Dadurch sei eine statisch vorteilhafte zentrische Krafteinleitung sichergestellt. Die Quer-Aussteifung erfolge über die Serienteile des AllroundGerüsts. Leichte Einzelbauteile und die Bolzenverbindung würden eine schnelle Montage gewährleisten, der modulare Aufbau des Allround Fachwerkträgers erlaube zudem flexible Höhen, Breiten und Längen für eine optimale Anpassung an objektspezifische Last- und Geometrievorgaben. Stehe kein Kran zur Verfügung, lasse sich der Allround Fachwerkträger selbst per Hand problemlos montieren – auch im Freivorbau aus gesicherter Lage.

Um dem Kundenwunsch nach einem ungehinderten Zugang zur Kapelle zu entsprechen, hat die Gerüstbaufirma zwei Plattformen gebaut, bei denen das FW-System freispannend auf Seitenwänden aus Layher AllroundGerüst ruht. Die erste Plattform verbindet und stabilisiert das Gerüst in der Mitte, während die zweite Plattform das darüber liegende Deckengerüst trägt. Für eine schnelle Montage wurden die Trägerkonstruktionen für die Plattformen auf den Zwischenebenen vormontiert und anschließend hochgezogen und eingebaut. Ein Layher Podest-Treppenturm gewährleistet den schnellen und sicheren Zugang zu den Arbeitsplattformen. In nur 31 Tagen konnten die Gerüstbauer durch das integrierte System von Layher eine Lösung realisieren, die den Bauhandwerkern und Restauratoren sicheres Arbeiten ermöglicht – ohne den Kirchenbetrieb für die Gläubigen einzuschränken.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=368&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel