Anzeige

Montagefreundlich

Betonlichtschacht ist besonders leicht

Der GFB-Lichtschacht wird aus glasfaserverstärktem Beton und Weißzement hergestellt.

Wörleschwang (ABZ). – Mit dem GFB-Lichtschacht Optimus können Architekten, Fachhandwerker und Bauherren den Lichteinfall optimieren, das Handling erleichtern und die Arbeitsprozesse vereinfachen. Das teilt der Hersteller, die Hieber Betonfertigteilwerk GmbH, mit.

Da der GFB-Lichtschacht aus glasfaserverstärktem Beton und Weißzement hergestellt werde, sei er leichter als herkömmliche Betonlichtschächte. Dadurch sei die Handhabung besonders einfach. Im Vergleich zu Lichtschächten aus Kunststoff sei der GFB-Lichtschacht Optimus deutlich stabiler bei geringer Bauteildicke, heißt es in einer Pressemitteilung. "Die hohe Formstabilität gewährleistet, dass er bei bauseitiger Unterstützung sogar von Autos befahren werden kann", so Christoph Hieber, Geschäftsführer Vertrieb der Hieber Betonfertigteilwerk GmbH. Er werde den hohen Ansprüchen von Architekten an schlanke Bauteile gerecht und könne unkompliziert montiert werden, teilt der Hersteller weiter mit. Zum Versetzen genügt ein leichter Baustellenkran, erläutert Alexander Hieber, Geschäftsführer der Hieber Betonfertigteilwerk GmbH.

Außerdem ist die Optik besonders hell, so der Hersteller weiter. Die schalungsglatte Oberfläche des GFB-Lichtschachtes Optimus ist UV-beständig und kann bei Bedarf gestrichen werden. Für die Verarbeiter ist die umlaufende Zarge vorteilhaft. Sie ist wandseitig verstärkt und bündig zur Schachtaußenkante mit dem Gitterrost. So ermöglicht sie eine besonders gute Anpassung an die Putzstärke und das Gehwegpflaster. Den GFB-Lichtschacht Optimus von Hieber gibt es in unterschiedlichen Größen. Die Breite variiert zwischen 80 und 125 cm, die Höhe reicht von 100 bis 200 cm. Er wird wahlweise mit oder ohne Boden geliefert. Eine Doppelmuffe DN50 ist integriert. Weiterführende Rohre können daher mit handelsüblichen Kupplungen angeschlossen werden. Aufsatzelementen können je nach Kundenwunsch stufenlos in Höhen zwischen 10 und 35 cm produziert werden. Bei den Gitterrosten bietet der Hersteller feuerverzinkte, begehbare und befahrbare Varianten in den Maschinenweiten 30/30 sowie 30/10 an. Der Lichtschacht ist auf der BAU 2019 mit dem Innovationspreis Architektur + Bauwesen ausgezeichnet worden.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 24/2020.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel