Anzeige

Multifunktionaler Truck auf der NordBau

Befestigungslösungen "anders" präsentieren

fischer, NordBau Neumünster

Auf der NordBau präsentiert der Befestigungsspezialist fischer seine Produktpalette ausschließlich in seinem individuelle angefertigten TourTruck.

Neumünster (ABZ). – Neue Wege in der Präsentation ihrer Befestigungslösungen befährt die Unternehmensgruppe fischer mit ihrem neuen multifunktionalen fischer TourTruck. Vom 7. bis 11. September wird er auf dem Gelände der NordBau in Neumünster der Öffentlichkeit vorgestellt. Dort können kleine und große Kinder auch in die Welt von fischertechnik eintauchen und in zwei Zelten vor dem TourTruck die Produkte ausprobieren. Ihre Eltern und die gesamte Handwerkerschaft können sich während dieser Zeit den Herausforderungen moderner Befestigungstechnik in unterschiedlichen Baustoffen stellen. fischer präsentiert hier seine aktuelle Produktpalette in Theorie und Praxis.

"Unser Ziel, nah beim Kunden, beim Verwender und am Markt zu sein, erreichen wir mit diesem einmaligen neuen Konzept des fischer TourTrucks auf einfache und effektive Weise", erklärt Prof. Klaus Fischer, Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung der Unternehmensgruppe fischer. "Der neue fischer TourTruck erlaubt es uns, vor Ort schnell und konsequent auf die Bedürfnisse im Bereich der Befestigungstechnik von Händlern und Handwerkern sowie den vielen Heimwerkern einzugehen."

Auf der NordBau präsentiert der Befestigungsspezialist seine Produktpalette ausschließlich in seinem TourTruck, getrennt nach den unterschiedlichen Untergründen. Für Anwendungen in Beton stehen die Ankerbolzen FHB II, FAZ II, FH II, die Ankerstangen FIS A M und RGM, die neue Betonschraube Ultracut FBS II und der Langschaftdübel SXS. In Voll- und Lochstein zeigen die Injektionsmörtel FIS V und FIS H ihre Möglichkeiten, außerdem die Langschaftdübel FUR, SXR und SXRL. Besonderes Augenmerk gilt auch in Neumünster dem neuen erfolgreichen Duopower , dem schlauen Zweikomponenten-Dübel, der selbstständig entscheidet, ob er sich verspreizt oder aufklappt. Er wird im Herbst mit neuen Längen vorgestellt. Ebenfalls präsentiert wird eine neue Generation der fischer Beton Schrauben.

Genutzt wird der Truck auch von fischertechnik. "Technik spielend begreifen". Dies ist Anspruch und Verpflichtung zugleich. fischertechnik vermittelt mit den erfolgreichen Baukästen anschaulich und "begreifbar" technische und naturwissenschaftliche Grundlagen und macht Kinder neugierig auf neue Entdeckungen. Mit fischer TiP, einem Kreativmaterial aus Kartoffelstärke, können Kinder ab 3 Jahren basteln und spielen. Aus pflanzlicher Stärke hergestellt kleben sie einmal kurz angefeuchtet von selbst. Die TiPs lassen sich schneiden, modellieren, pressen, formen und reiben. Die Konstruktionsbaukästen und das Kreativmaterial sind in den vergangenen Jahren mehrfach mit den Preisen "Das Goldene Schaukelpferd" und "TOP 10 Spielzeug" ausgezeichnet worden. Beides können Kinder und Jugendliche in zwei igluförmigen Zelten, die vor dem fischer TourTruck aufgebaut ist vor Ort ausprobieren.

Der fischer TourTruck besteht aus einer Zugmaschine und einem markant bedruckten Sattelauflieger, der es in sich hat. Denn sobald das Gespann an seinem Einsatzort angelangt ist, vergrößert sich der Anhänger sowohl in der Breite als auch in der Höhe. So entstehen mehr Nutzfläche und ein zusätzliches Geschoss. Ein optionaler Außenbereich für Events erweitert bei Bedarf die Einsatzmöglichkeiten. Das in zwei Richtungen ausfahrbare Erdgeschoss wird speziell für Schulungen und Präsentationen bzw. Ausstellungen genutzt. Der innovativ gestaltete Raum misst 7,80 mal 7,85 m und lädt Besucher dazu ein, die fischer Produkte auszuprobieren. Für die optisch attraktive Darstellung von Befestigungssystemen im Rahmen von Roadshows und Messen stehen ausklappbare Tische und flexible Trolleys zur Verfügung. An der Rückwand des Erdgeschosses sind Versuchsvorrichtungen mit verschiedenen Baustoffen angeordnet. Hier können die Befestigungsprodukte von fischer unter realistischen Bedingungen angewendet werden. Im Obergeschoss des Aufliegers, das u. a. mit einem großen Wandbildschirm ausgestattet ist, werden Schulungsinhalte theoretisch vermittelt. Bis zu 15 Personen finden hier an Tischen Platz. Zusätzlich zum Monitor im Obergeschoss befindet sich ein zweiter Monitor im Erdgeschoss, integriert in die Wand mit den Baustoffen.

Bei dem fischer TourTruck handelt es sich um einen Neubau, der nach individuellen Vorgaben von fischer konstruiert wurde und in seiner Art einzigartig ist. Er unterstreicht nach eigener Aussage den Innovationsanspruch von fischer in beeindruckender Art und Weise. Die flexiblen Glaselemente im TourTruck lassen sich komplett verstauen, so dass ein offener Raum mit Bühne entstehen kann. Alternativ kann der TourTruck auch samt vorgelagerter Bühne mit den Glaselementen geschlossen werden. So kann er ganzjährig genutzt werden. Für komfortable Wärme im Winter sorgt eine Fußbodenheizung. Der Innenraum bietet 90 m² nutzbare Fläche. 

Zielgruppe für die mobilen Schulungen und Ausstellungen sind professionelle Handwerker und Händler, aber auch Heimwerker. Entsprechend wird der fischer TourTruck bei Kunden, Handelspartnern, auf Messegeländen und vor Baumärkten Station machen. Der Schwerpunkt der Roadshow liegt jedoch auf Schulungen für Profis. Kleine Lerngruppen und die Vermittlung der Inhalte durch erfahrene Experten garantieren ein hohes Kursniveau. Der fischer TourTruck stellt – zusätzlich zur fischer Akademie und zu den bundesweit mehr als 70 CompetenzCentren – eine attraktive Ergänzung des fischer Bildungsangebots in der Befestigungstechnik dar und ist somit ein zentraler Bestandteil der fischer Schulungsoffensive. Im Juli ging der fischer TourTruck für ein Jahr auf Deutschland-Tour, danach wird er vier Jahre auch im europäischen Ausland unterwegs sein. Weitere Infos zum Tourverlauf mit aktuellen Terminen und ein virtueller Rundgang durch den TourTruck mit Bildern und Videos, finden Interessenten im Internet unter www.fischer-Tour-Truck.com. Auf der NordBau ist das Unternehmen im Freigelände Süd-S645 vertreten.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=132&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 35/2016.

Anzeige

Weitere Artikel