Anzeige

Multinorm

Mehrlagen-System bietet Störlichtbogen-Schutz

Die Jacke und Hose sind wahre Alleskönner, denn sie weisen sieben Systemzertifizierungen aus und sind damit der Inbegriff von Multinorm.

Norderstedt (ABZ). – Das neue Mehrlagen-System von Fristads Kansas revolutioniert den Störlichtbögen-Schutz. Erstmals werden durch ein aufwändiges Zertifizierungsverfahren exakte Schutzwerte nicht nur für einzelne Kleidungsstücke, sondern für spezifische Kleidungskombinationen angegeben, heißt es von Unternehmensseite. Der große Vorteil für den Träger: Die Schutzkleidung kann ganz flexibel gemäß den unterschiedlichen Anforderungen der Arbeitsplätze zusammengestellt werden. Sperrige Schutzkleidung, bei der die gesamte Schutzleistung in der Außenschicht steckt, ist Vergangenheit. Das Tragen mehrerer Kleidungsschichten erhöht die Energiemenge, der ein Kleidungsstück bei einem Störlichtbogenunfall widerstehen kann. Deshalb hat Fristads Kansas, mittlerweile Marktführer in Lichtbogen-Zertifizierungen, eine Vielzahl an Kleidungsstückkombinationen sowohl nach dem europäischen "Box-Test", als auch nach dem in den USA gängigen "Open-Arc-Test" (liefert ATPV- und EBT-Werte) geprüft und zertifiziert. Nur so erhält man exakte Schutzwerte für Kombinationen. Es ist nicht möglich, einen genauen Wert zu errechnen, indem man nur die Schutzwerte einzelner Kleidungsstücke addiert. Der Grund hierfür sind Lufteinschlüsse zwischen den Lagen, die eine zusätzliche Dämmwirkung haben. Der große Vorteil im Vergleich zu anderer Schutzkleidung ist, dass der Träger des Fristads Kansas-Systems seine Kleidung individuell zusammenstellen kann. So kann z. B. bei hohen Umgebungstemperaturen eine leichte atmungsaktive Kombination gewählt werden, die jedoch die gleiche Schutzleistung bietet wie eine einzelne schwere Schutzjacke. Ein Plus an Komfort, das im Ernstfall den Unterschied macht und Leben rettet. Sperrige Schutzkleidung wird aufgrund geringer Akzeptanz beim Träger nämlich häufig ab- oder gar nicht erst angelegt. Dank zahlreicher weiterer Systemzertifizierungen passen die meisten Kleidungsstücke des Mehrlagen-Systems in mehrere Schutz-Konzepte wie z. B. Warn- und Wetterschutz.

Ein Highlight ist die innovative Flammschutzkleidung mit der Gore-Tex Pyrad Technologie. Sie ist die leichteste Kleidung ihrer Art, die es zzt. am Markt gibt. Die Jacke und Hose sind wahre Alleskönner, denn sie weisen sieben Systemzertifizierungen aus und sind damit der Inbegriff von Multinorm: Schutz vor Hitze und Flammen, Störlichtbogen- und Antistatikschutz, Schweißer- und Chemikalienschutz, zudem wind- und wasserdicht mit Warnschutzeigenschaften – bei dieser Kleidung bleiben wirklich keine Wünsche offen. Das Herzstück ist die Gore-Tex-Pyrad-Technologie.

Diese smarte High-Tech-Oberfläche bildet bei Flammkontakt einen stabilen Verkohlungsrückstand und schützt den Träger optimal. Laminat und Naht bleiben nach Flammkontakt physisch intakt – sogar bei Knickung. Dies bietet zusätzlichen Schutz für den Träger. Außerdem ist der Schutz inhärent und bleibt dadurch auch nach vielen industriellen Waschzyklen voll erhalten.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=76++75&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel