Anzeige

Museumsneubau

Turmdrehkran arbeitet auf Grimm-Welt

Krane und Seilmaschinen, Hochbau

Die Proschwitz & Schröder Baumaschinen GmbH setzte für den Neubau des Museumsgebäudes der Grimm-Welt ihren Terex CTT 161A-8 Flat Top Turmdrehkran ein.

KASSEL (ABZ). - Für den Neubau des fünf-geschossigen Museumsgebäudes der Grimm-Welt in Kassel setzte die Proschwitz & Schröder Baumaschinen GmbH aus Beilrode im Auftrag der IHB Ingenieurbau Schleusingen ihren Terex CTT 161A-8 Flat Top Turmdrehkran ein. "Bei innerstädtischen Einsätzen müssen wir bei der Wahl eines geeigneten Krans immer den Strombedarf und die Höhe des Anlaufstroms berücksichtigen, um keine unverträglichen Spannungsschwankungen im öffentlichen Stromnetz zu verursachen", erklärt Jürgen Schröder, Geschäftsführer der Proschwitz & Schröder GmbH. Das gilt vor allem, wenn ein Kran für sieben Monate auf einer Baustelle verbleibt – so, wie beim Neubau des Grimm-Welt Museumsgebäudes im Kasseler Henschelpark. Hier führte am CTT 161A-8 Turmdrehkran für den Dienstleister aus Beilrode praktisch kein Weg vorbei. Denn dieser Kran erfüllte dank seiner frequenzgesteuerten Antriebe mit ihren geringen Anlaufströmen nicht nur diese eine Anforderung. Er erbrachte zugleich auch die benötigte Hubkraft von bis zu 8 t und er war darüber hinaus in der Lage, unter den beengten Platzverhältnissen vor Ort zu arbeiten.

Der Transport des Turmdrehkrans auf die Baustelle erfolgte aus dem Firmensitz im 350 km entfernten Beilrode mit sieben Lkw. Vor Ort baute das Team den Kran mit drei Monteuren und einem Mobilkran an nur einem Tag auf dem eng bemessenen Standplatz hubfertig auf. "Da für den Aufbau die Straßen abgesperrt wurden, stand uns lediglich ein enges Zeitfenster zur Verfügung, da der städtische Verkehr nur so kurz wie möglich eingeschränkt werden sollte. Hierbei machte sich die montagefreundliche Konstruktion des CTT 161A-8 buchstäblich bezahlt", erklärt Schröder, der von den Qualitäten der Terex Turmdrehkrane überzeugt ist. Nicht umsonst befinden sich im Fuhrpark der Proschwitz & Schröder GmbH ausschließlich Turmdrehkrane dieses Herstellers – insgesamt mehr als dreißig Flat Top Turmdrehkrane. Vor allem die Adaptermaste ermöglichen dem Unternehmen eine Vielzahl von individuellen und kostengünstigen Kombinationsmöglichkeiten für die unterschiedlichsten Anforderungen. Aber auch die wettbewerbsfähigen Anschaffungspreise und der erfahrungsgemäß überschaubare Wertverlust sprechen aus Sicht des Geschäftsführers für diese Krane.

Für den Baustelleneinsatz in Kassel arbeitete der CTT 161A-8 Flat Top Turmdrehkran freistehend auf einem C45-Fundamentkreuz. Mit einer Auslegerlänge von 60 m und einer Hakenhöhe von 33 m war er in der Lage, an der Auslegerspitze Baumaterialien von bis zu 2,1 t zu heben. Die maximale Hubkraft lag bei 8 t. "Mehr als 7 t mussten wir in Kassel jedoch nicht heben. Wir hatten also immer eine ausreichende Reserve", berichtet Kranfahrer Marcel Kussauer, der die hohe Zuverlässigkeit dieses Arbeitsgeräts schätzt. Darauf legte auch der Bauleiter Benjamin Wanka vom IHB Ingenieurbau Schleusingen großen Wert: "Mit den Bauarbeiten waren natürlich Einschränkungen des Museumsbetriebs verbunden. Das sorgte für einen hohen Termindruck hinsichtlich der fristgerechten Fertigstellung des Bauvorhabens. Ein zuverlässiger und störungsfreier Betrieb des Krans über die gesamte siebenmonatige Bauphase hinweg war daher absolut zwingend", macht er deutlich. Deshalb hatte nicht zuletzt der CTT 161A-8 Kran einen nicht zu unterschätzenden Anteil am erfolgreichen Verlauf dieses Bauprojekts. "Wir hatten allerdings auch nicht anderes erwartet", betont Schröder, der zudem weiß, dass er sich im Falle eines Falles auf den After Sales Support von Terex Cranes verlassen kann.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel