Anzeige

Nach Corona neue Bau-Leitlinien notwendig

München (dpa). – Als Lehre aus der Corona-Krise fordert Bayerns Baustaatssekretär Klaus Holetschek (CSU) völlig neue Leitlinien für künftige Bauplanungen: beispielsweise getrennte Ein- und Ausgänge bei öffentlichen Gebäuden, neue Raumaufteilungen und Lüftungssysteme. "Wir müssen das Thema Bauen von Grund auf neu denken", sagte Holetschek der Deutschen Presse-Agentur in München. "Kindergärten, Schulen, Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser, Hotels, Gaststätten, öffentliche und private Gebäude – sie alle müssen auch baulich darauf ausgelegt sein, die Gesundheit jedes einzelnen zu schützen."

Überall müssten Hygieneregeln eingehalten werden können. "Dazu können zum Beispiel getrennte Wege für den Ein- und Ausgang bei sämtlichen öffentlichen Gebäuden gehören, Hygieneschleusen in Krankenhäusern oder eigene Besuchszimmer in Pflegeeinrichtungen", erklärte er. Zudem müsse man sich die Raumaufteilung anschauen – etwa ob diese für potenzielle Isolationsmaßnahmen geeignet sei oder ob die Räume groß genug seien, um Mindestabstände einzuhalten.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel