Anzeige

Nachhaltig bauen und sanieren

Zentrale "Lösungsplattformen" geschaffen

Messen und Veranstaltungen, Batimat Paris

Besucher haben die Gelegenheit, aktuelle ausgewählte technische Innovationen zu entdecken – ähnlich wie bei der Batimat 2015.

Paris (ABZ). –  Die Mondial du Bâtiment, Weltleitmesse für die Hochbau- und Architekturbranche in Paris, stellt vom 6. bis 10. November 2017 mit den Messen Interclima+ELECHB, Idéobain und Batimat aktuelle und innovative Baumaterialien und -lösungen vor und präsentiert zahlreiche Neuheiten.

Als große Neuheit 2017 präsentieren sich die sog. Lösungsplattformen. Dabei handelt es sich um Veranstaltungsbereiche, die auf Anforderungen und Fragestellungen von rd. 60 000 Auftraggebern und Planern eingehen, die die drei Fachmessen des Mondial du Bâtiment besuchen: Dazu zählen Architekten, Bauherren, Ingenieurbüros, Ingenieure, Wirtschaftswissenschaftler des Baugewerbes, Generalunternehmer usw.

Die Lösungsplattform "Interclima+ELECHB: Energie und Komfort im Dienstleistungssektor" präsentiert z. B. technische Lösungen aus dem Bereich emissionsarme Bauprodukte (Reduzierung des Energieverbrauchs, Gütesiegel E+C). Industrieunternehmen zeigen neue, umweltfreundliche Produkte. Auf einer Ausstellungsfläche von 100 m² stellen Unternehmen wie France Air, LG Electronics, Siemens usw. rd. zwölf Produkte bzw. Lösungen vor, die den Anforderungen an moderne Dienstleistungsgebäude (Hotellerie, Gesundheitswesen, Büroflächen, gemischte Gebäudekomplexe) gerecht werden. Wichtige Themen dabei bilden die internationalen Anforderungen an Komfort in Bezug auf Klimatisierung und ECS, die Kriterien des Gütesiegels E+C- sowie Energie erzeugen und lagern.

"Badezimmer und stylische Inneneinrichtungen" – eine Lösungsplattform, die sich in den Hallen 3 und 4 befinden wird – ist das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen der AFISB und PeclersParis, einem internationalen Trendbüro, das sich auf zukunftsorientierte Analysen spezialisiert hat. Mit dem Durchgang zwischen Idéobain (Halle 3) und Batimat (Halle 4) hat sie einen idealen Standort gefunden. Auf einer Ausstellungsfläche von ungefähr 200 m² zeigt sie eine Auswahl von Produkten, die Lösungsansätze für den Bedarf von Planern und Projektträgern aus den Bereichen Innenausbau und/oder Badezimmergestaltung bieten.

"Nachhaltig bauen und sanieren" lauten Themen, um die sich alles bei der Lösungsplattform in Halle 6 dreht. Dieser Messebereich mit einer Fläche von 125 m² wurde in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Construction 21 und dem Forschungsunternehmen TBC eingerichtet. Er befindet sich am Eingang der Halle 6 der Batimat und zeigt eine Produktauswahl konkreter Lösungen für Anforderungen von heute, insbesondere im Rahmen der Umsetzung der Richtlinien des Gütesiegels E+C-. Wichtige Fragestellungen hierbei sind Gebäude mit positiver Energiebilanz und niedrigem CO2-Ausstoß (E+C-) sowie umweltfreundliche Gebäude und Sanierungen. Bei der "Gebäude der Zukunft"-Lösungsplattform in Halle 5A bis 6 präsentieren sich neuartige Produkte und Technologien für die Bauindustrie von morgen: Materialien von morgen, Energieerzeugung und -lagerung, vernetzte Objekte/IoT, neue Anwendungen, Big Data, BIM, Kooperationsplattformen, erweiterte Realität, 3D-Druck usw. Der 150 m² große Bereich befindet sich in der belebten Passage zwischen den Hallen 5A und 6, im Zentrum der Angebotswelt Digitaltechnik & neue Technologien der Batimat.

Die Vortragsveranstaltungen und Ausstellerworkshops werden nach Leitthema organisiert. Dazu zählen: Hin zum Gebäude mit Gütesiegel E+C- (emissionsarm, Reihe 1), Herausforderung Kreislaufwirtschaft (Reihe 2), Sozialer und solidarischer Wohnungsbau (Reihe 3), Digitale Gebäude auf dem Weg nach vorne (Reihe 4), Architekten plaudern aus dem Nähkästchen (Reihe 5) und Besser bauen, mehr Gebäude (Reihe 6).

50 auf der Messe organisierte Führungen ermöglichen Besuchern außerdem, ausgewählte technische Innovationen zu entdecken, u. a.: Digitalisierung des Wohnbereichs, Design und Leistung für Wärmeschutz von Gebäuden, Barrierefreiheit von Gebäuden, Akustik im Wohnbereich und Gebäude für eine bessere Lebensqualität. Acht angelegte Rundgänge führen über die Messen Interclima+ELECHB, Idéobain und Batimat. Thematisch organisiert informieren sie über konkrete Bereiche und bieten entsprechende Lösungen an. Hinsichtlich des Innovationswettbewerbs und der Auszeichnungen "Awards du Mondial du Bâtiment" ist zu bemerken, dass die diesjährige Ausgabe des Innovationswettbewerbs von einer Fachjury geleitet wird, die aus rd. 100 internationalen Experten besteht. Darunter sind Vertreter von Institutionen, Zertifizierungsorganisationen, Generalunternehmen, Lieferanten und der Fachpresse sowie Bauherren und Bauleiter. Die Jurymitglieder wählen die Nominierten in zehn Kategorien aus: Struktur & Gebäudehülle – Innenausbau & Schließtechnik – Innengestaltung – Außengestaltung – Baustellentechnik, Werkzeuge & Ausrüstungen – IT, BIM & Neue Technologien – Klimatechnik – Energieeffiziente Systeme (Erneuerbare Energien) – Smart Solutions (Home – Building – Grid). Weitere Informationen: www.batimat.com, www.ideobain.com und www.interclimaelec.com.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 30/2017.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel