Nachhaltige Langzeitlösung für Bodenfugen

Fugenliquid gleicht Unebenheiten schnell aus

Gollhofen (ABZ). – Neue oder instandsetzungsbedürftige Bauwerksfugen in Logistik- und Industriehallen planeben ausführen: Das gelingt schnell und einfach mit einem neuen Fugenliquid, verspricht der Hersteller Revopur.
Baustoffe
Mit dem Revopur-Fugenliquid können Anwender Bodenfugen schnell und einfach erneuern, verspricht der Hersteller.

Das flexible System stelle dauerhaft sicher, dass auch schwere Flurförderfahrzeuge die erneuerten Fugen geräuschlos und ohne Abbremsen überfahren können. Dies sei bereits nach circa drei Stunden Aushärtung möglich.

Häufig sind in der Hallenlogistik schwere Ladungen im Einsatz und Bewegungsfugen großen Lasten ausgesetzt. Schnell entstünden offene Bodenfugen, etwa an Bauwerksübergängen, die beim Überfahren starke Erschütterungen und Lärm verursachen könnten. Und in Folge hohe Wartungskosten für Flurförderfahrzeuge, denn jede Unebenheit wirke sich auf die Radlager und Traggelenke der Maschinen aus. Häufige Erschütterungen könnten zudem das Transportgut beschädigen oder die Gesundheit der Mitarbeitenden beeinflussen. Ein Beispiel dafür seien etwa Wirbelsäulenschädigungen.

"Eine schnelle, sichere und nachhaltige Möglichkeit zur Reparatur von Bodenfugen ist das Revopur-Fugenliquid", ist Jan Ortlepp, Projektmanager bei Revopur, überzeugt.

"Das System basiert auf einer einzigartigen Polyaspartic-Technologie und bietet eine langzeitsichere sowie planebene Lösung für Fugen", so Ortlepp. Durch die Zwei-Komponentenkomposition entstehe in kurzer Zeit ein starker und beständiger Flüssigkunststoff. Dieser sei ökologisch zertifiziert.

Für die Instandsetzung stellen Ausführende zunächst einen Fugenkanal her. Dann legen sie eine PE-Schnur in den unteren Teil und bringen die zwei-komponentige, schnellhärtende Grundierung Revopur PR 100 aus.

Im dritten Schritt füllen sie die Fuge mit dem lösemittelfreien FugenliquidJF 200 R auf und schleifen sie anschließend glatt. Durch dieses Vorgehen entstehe eine dauerhaft planebene Fläche, die resistent gegen Feuchtigkeit sei. Da das Fugenliquid geruchsneutral ist, entwickeln sich in der Logistikhalle keine störenden oder schädlichen Emissionen, teilt das Unternehmen mit.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baugruppenleitung (m/w/d) für den Bereich..., Bergen   ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Baustoffe
Das geruchsneutrale Revopur-Fugenliquid härtet innerhalb von etwa drei Stunden aus. Fotos: Revopur

Nach etwa drei Stunden Sperrzeit könnten Flurförderfahrzeuge den bearbeiteten Bereich wieder befahren. Das Revopur-Fugenliquid ist laut Herstellerangaben eine effektive und dehnfähige Alternative zu Epoxidharz-Ausgleichsmassen mit langen Aushärtezeiten.

Um den Arbeitsablauf noch weniger zu stören, könne der Fugenfüllstoff auch stückweise eingebracht werden. Der temperatur- sowie witterungsbeständige Flüssigkunststoff härte bei Temperaturen von –20 bis 50 °C aus und eigne sich gleichermaßen für den Innen- und Außenbereich.

Im Vergleich zu klassischen Stahlfugen müssten Transportfahrzeuge vor der Überfahrt nicht gestoppt oder verlangsamt werden. Das erleichtere den Arbeitsfluss und steigere die Prozesseffizienz. Zudem würden weniger Wartungskosten an Fuge und Hebezeugen entstehen.

Für seine positiven Umwelteigenschaften ist das Produkt Revodur mehrfach ausgezeichnet worden, erklärte der Hersteller. Demnach sei es positiv im Zertifizierungssystem der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) sowie im Zertifizierungssystem vom Leadership in Energy and Environmental Design (LEED) bewertet und auf bau-book, der österreichischen Datenbank für ökologisches Bauen und Sanieren, gelistet.

Das Fugenliquid trage darüber hinaus die höchste Auszeichnung "eco1" von eco-bau, einem Zusammenschluss von Bund, Kantonen und Städten, um das ökologische und gesunde Bauen in der Schweiz zu fördern.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen