Anzeige

Nachhaltige Lösung

Baustoff Holz ist ein wichtiges Thema

Mit den Holzmodulen in variablen Größen verbindet Cramo Adapteo die Vorteile der Modulbauweise mit dem natürlichen Ambiente des Werkstoffes Holz zum Lernen und Arbeiten in einer gesunden Umgebung.

Frankfurt (ABZ). – Auch bei temporären Schulgebäuden müssen Bauherren nicht auf eine energieeffiziente und nachhaltige Bauweise verzichten. Holzmodule bieten eine attraktive Alternative zu herkömmlichen Containerlösungen für Schulen und Kindertagesstätten. Die Holzmodule von Cramo Adapteo zeichnen sich dabei nach eigenen Angaben durch eine hohe Energieeffizienz und eine angenehme Raumatmosphäre zum Lernen und Arbeiten aus. Das Unternehmen Cramo Adapteo ist ein führender Anbieter für temporäre Holzmodulgebäude bei Schulen und Kindertagesstätten in Skandinavien. Die Holzmodule sind für eine Nutzung bei extremen Temperaturschwankungen ausgelegt.

Ein aktives Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung sorgt für stetigen Luftaustausch und eine hohe Sauerstoffzufuhr, ohne Fenster öffnen zu müssen. So bleibt die Konzentration auf einem hohen Niveau. Eine gleichmäßige Temperatur von ca. 15 °C herrscht im Winter und Sommer in den Räumen der Holzmodulbauanlage. Zur Erreichung einer Komfortwärme müssen nur wenige Grad hinzugeheizt oder gekühlt werden. Hierdurch verringerten sich die Heizkosten erheblich, so der Hersteller. Eine starke Isolierung der Wände, Boden und Decke verbessere die Energiebilanz zusätzlich. Die Mietmodule von Cramo Adapteo sind auf eine Langzeitmiete von mehr als 20 Jahren ausgelegt.

Die Rauminnenhöhe der Kinderbetreuungseinrichtung von 2,7 m schafft ein großzügiges Ambiente in der Bildungseinrichtung.

Das Frankfurter Unternehmen hat in Würzburg eine mehrgeschossige Holzmodulschule und eine Mittagsbetreuung aus energieeffizienten Holzmodulen zur Miete gebaut. Die Holzmodule verlassen das Werk mit kompletter Ausstattung, ob Bodenbeläge, Tapeten oder sanitäre Anlagen, und werden mit Lastkraftwagen zum Einsatzort transportiert. Die Rauminnenhöhe von 2,7 m schafft ein großzügiges Ambiente in der Bildungseinrichtung.

Vor Ort wurde durch die Verwendung von Schraubfundamenten eine Methode gewählt, die schnell und umweltfreundlich ist. Dadurch könne ein nachhaltiges Bauen auch ohne Betonieren sichergestellt werden. Die modulare Bauweise ermöglicht eine flexible Anpassung an die tatsächlich benötigte Gebäudegröße. So können bei steigendem Bedarf die standardisierten Modulgebäude beliebig erweitert und bei sinkenden Schülerzahlen rückgebaut werden, ob ein-, zwei- oder dreigeschossig.

Cramo Adapteo bietet vorgefertigte und standardisierte Holzmodule an, mit denen eine Montage innerhalb weniger Wochen möglich ist. Nach Ende der Mietzeit wird die Holzmodulanlage rückgebaut und zur Weiterverwendung an einen neuen Standort transportiert. Dadurch müssen sich Gemeinden nicht mehr für einen langen Zeitraum in der Nutzung von Grundstücken festlegen. Die Wiederverwendung der Holzmodule ist Teil des nachhaltigen Lebenszykluskonzeptes. Ein zertifiziertes Qualitätsmanagement gemäß DIN EN ISO 9001, ein zertifiziertes Umweltmanagement gemäß DIN EN ISO 14001 und ein zertifiziertes Arbeitsschutzmanagement gemäß SCC sichern transparente und genormte Abläufe. Ein hoher Standardisierungsgrad der Module hilft Kosten zu senken und garantiert eine verlässliche Planung.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=250++149&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel