Nachhaltige Lösung gefertigt

Lastaufnahmemittel erweist sich als sehr langlebig

Gmunden/Österreich (ABZ). – Die steigenden Anforderungen an den Klimaschutz und das wachsende Bewusstsein für Nachhaltigkeit finden in der Holzbranche besonders Beachtung – das gilt auch für Arbeitsmittel und eingesetzte Werkzeuge teilt die Sigha GmbH mit.
Sihga Baustoffe
Jeder Befestigungspunkt weist eine Nutzlast von bis zu 1250 kg auf. Das in Österreich entwickelte, patentierte und hergestellte System leistet bis zu 20.000 Hebevorgänge teilt Sihga mit. Abb.: Sihga

Aus diesem Grund setzt die Firma bei ihrem Produktsortiment nach eigener Aussage auf Qualität und lange Lebensdauer. Dementsprechend bietet das Unternehmen mit dem Sihga Pick nun ein Lastaufnahmemittel an, das – laut Versprechen des Herstellers – tausende Arbeitsstunden ohne Qualitätsverlust überdauert.

Werkzeuge bestehen oftmals aus wertvollen und mitunter seltenen Rohstoffen. Die Gewinnung dieser ist aufwendig und verbraucht Ressourcen. Überdies ist sowohl die Anschaffung als auch die Entsorgung der Arbeitsgeräte mit hohen Kosten verbunden. Diese Faktoren hat Sihga bei der Entwicklung des Lastaufnahmemittels Pick berücksichtigt. Das System überzeuge unter anderem durch seine lange Lebensdauer.

Verheben von Holz einfacher gestalten

Der Sihga Pick eignet sich zum Verheben von Brettsperr-, Brettschicht- und Vollholz. Das in Österreich entwickelte, patentierte und hergestellte System leistet bis zu 20.000 Hebevorgänge, verspricht das Unternehmen. Jeder Befestigungspunkt weist dabei eine Nutzlast von bis zu 1250 kg auf.

Durch die spezielle Bauweise ermöglicht das System ein rein mechanisches, schnelles und effizientes Verheben von schweren Holzteilen – egal, ob stirnseitig, plattenseitig oder querholzseitig. Neben der vielseitigen Anwendung überzeuge der Pick außerdem durch seine einfache und sichere Montage. Für die Befestigung an den zu tragenden Holzlasten muss das Lastenaufnahmemittel bis zum Anschlag des Basisrings in das geeignete Bohrloch versenkt werden. Zum Verheben wird lediglich eine Sacklochbohrung mit 50 mm Durchmesser und 70 mm Tiefe benötigt.

Keine Befestigungsschrauben nötig

Die Sichtqualität der Oberflächen wird dadurch nicht beschädigt und es sind keine Befestigungsschrauben notwendig. Das Lastenaufnahmemittel wird in einem Systemkoffer geliefert, der alle notwendigen Werkzeuge bereitstellt. Unter anderem zwei Picks, zwei Schäkel und den Pick Bohrer HMB. Das System wurde durch den TÜV begleitet und weist damit höchste Sicherheit auf.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Fachbereichsleiter Öffentliches Bauen (m/w/d)..., Lutherstadt Wittenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen