Anzeige

Nachhaltigkeit

Schimmelsanierung nach[eco]-Prinzip vorgenommen

Anbringen der Remmers Power-Protect-[eco]-Platte.

Löningen (ABZ). – Viele Produkte mögen gegen Schimmel helfen, sind aber nicht immer selbst frei von gesundheitsgefährdenden Emissionen. Das neue Power Protect-[eco]-System von Remmers kombiniert die wirksame Bekämpfung von Schimmel deshalb mit nachhaltigem Gesundheitsschutz. Wegen seiner umweltfreundlichen Eigenschaften wurde das System mit dem [eco]-Label und dem Blauen Engel ausgezeichnet. Die Platten bestehen aus einem Gemisch mineralischen Perlites und recycelter Cellulose. Das Endprodukt erfüllt alle Anforderungen an extrem emissionsarme Baustoffe. Mit den innovativen Power-Protect-[eco]-Platten lässt sich laut Herstellerangaben der Mindestwärmeschutz herstellen, der auch vorbeugend gegen erneute Schimmelbildung wirkt. Sie sind kapillaraktiv und dampfdiffusionsoffen. Dabei verfügten sie über bessere wärmedämmende Eigenschaften als herkömmliche Calcium-Silikat-Platten.

Die geringe Aufbauhöhe führe zu min. Platzbedarf. Der Hersteller hält verschiedene Varianten bereit, die je nach baulichen Voraussetzungen z. B. bei den Plattenstärken oder im Wandanschlussbereich kombiniert werden können. Zum Remmers Power-Protect-[eco]-System gehören auch alle für die Verarbeitung erforderlichen Mörtel, Spachtel sowie farbigen Beschichtungen, die vielfältige optische Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen. Alle Produkte des [eco]-Sortiments von Remmers sorgten für ein rundum gesundes Wohnklima in Innenräumen und im Außenbereich, frei von belastenden Schadstoffen, so das Unternehmen. Sie schützten die Bausubstanz und ließen sich leicht und schnell verarbeiten.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187++336&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 51/2017.

Anzeige

Weitere Artikel