Anzeige

Nachhaltigkeitsnachweise in der Zement- und Betonindustrie

Version 2.0 der CSC-Zertifizierung startet

Berlin (ABZ). – Seit gut einem Jahr können sich Betonhersteller, Zementhersteller und Produzenten von Gesteinskörnung, die sich für nachhaltiges Wirtschaften engagieren, zertifizieren lassen. Grundlage ist das Zertifizierungssystem des Concrete Sustainability Council (CSC), initiiert von der Nachhaltigkeitsinitiative Zement des Weltwirtschaftsrats für Nachhaltige Entwicklung. Zum 1. Januar dieses Jahres hat das CSC sein "Technisches Handbuch", das die Bewertungskritierien im Zertifizierungssystem beschreibt, in die Version 2.0 aktualisiert. Das teilt der Bundesverband der Deutschen Transportbetonindustrie BTB mit, der in Deutschland das CSC-System regional betreibt.

Neben einigen Vereinfachungen und Spezifizierungen berücksichtige die Version 2.0 insbesondere eine Reihe von Anforderungen durch externe Interessengruppen (z. B. Stakeholder-Dialog mit NGOs, DGNB, BREEAM). Zu nennen seien hier u. a. Mindestkriterien für die Silber-Zertifizierung, die Aufnahme von Zusatzstoff-Herstellern (Flugasche, Kalksteinmehl, Hüttensandmehl) und einige inhaltliche Anpassungen. Die Version 2.0 gebe es zunächst in Englisch. Der BTB werde zeitnah eine deutsche Fassung veröffentlichen.

Die Anzahl der CSC-zertifizierten Werke wachse. Im ersten Jahr seien in Deutschland bereits 41 Werke zertifiziert worden, weltweit seien es 124. Neben dem eigenen Anspruch nachhaltigen Wirtschaftens liegt ein großer Nutzen der CSC-Zertifizierung in der Anerkennung durch internationale Systeme zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden (z. B. BREEAM und DGNB). Vor dem Hintergrund, dass nach Studien über das Investitionsvolumen im Objektbereich in Deutschland bereits jeder 5. Euro in zertifizierte "Green Buildings" investiert werde, bedeute dies einen zunehmend größeren Wettbewerbsvorteil für zertifizierte Unternehmen, so der BTB.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 08/2019.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel