Anzeige

Nässe wird zuverlässig erkannt

Dämmplatte mit Sensor ausgestattet

Herstellerangaben zufolge kann die Dämmplatte ILOS 2.0 Undichtigkeiten der Abdichtung frühzeitig und sicher erkennen. Dazu werden Daten einzelner Sensoren mittels RFID-Technik batterie- und kabellos aufs Smartphone übertragen.

Rheda-Wiedenbrück (ABZ). – Hirsch Porozell hat eine neue Flachdach-Dämmplatte, die ILOS 2.0 mit Leckage-Ortungsfunktion, herausgebracht. Sie wird nun in verschiedenen Druckfestigkeiten und Wärmeleitstufen geliefert. Herstellerangaben zufolge könne die ILOS 2.0 Undichtigkeiten der Abdichtung frühzeitig und sicher erkennen. Dazu werden Daten einzelner Sensoren mittels RFID-Technik batterie- und kabellos aufs Smartphone übertragen. Diese Dämmlösung sei besonders wirtschaftlich, da die einzelnen Sensor-Positionen je nach Bauprojekt flexibel festgelegt werden könnten, so Hirsch. Nutzer könnten die Platten schnell und einfach verlegen, da sie wie klassische Flachdach-Dämmplatten verlegt werden. Hirsch zufolge detektiere der integrierte Sensor Nässe zuverlässig und sei leistungsstark und robust. Die Datenübertragungstechnik des RFID-Chips ermöglicht die Signalübertragung durch sämtliche Dachschichten hindurch. Während Nutzer die Dachfläche begehen, liest ein Scanner die Daten der Sensoren aus und sendet sie über Bluetooth ans Smartphone, auf dem die entsprechende App installiert ist. Sollte ein Leck vorhanden sein, werde es zentimetergenau angezeigt, so der Hersteller. Diese Technik verlängere die Lebensdauer von Flachdächern und schütze vor Ausfällen und aufwendigen Reparaturen.

Die ILOS 2.0 Flachdach-Dämmplatte mit integriertem HUM-ID-Sensor ist 1000 x 1000 mm groß, wird mit umlaufendem Stufenfalz und einer Schichtdicke von 40 mm bis 200 mm geliefert. Die Dämmplatte ist in den Bemessungswerten der Wärmeleitfähigkeit von l = 0,031 W/(m²K) bis l = 0,035 W/(m²K) lieferbar.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel