Neu gebaute Wohnungen und Häuser kleiner als vor fünf Jahren

Frankfurt/Main (dpa). - Neue Wohnungen und Einfamilienhäuser in Hessen sind kleiner als noch vor wenigen Jahren. Das geht laut einem Bericht des Radiosenders hr-Info aus Zahlen des Statistischen Landesamtes hervor. Die durchschnittliche Größe von Neubauten ist demnach vor allem in Städten zurückgegangen.  Im Durchschnitt seien die im vergangenen Jahr gebauten Wohneinheiten in Hessen 106 m2 groß gewesen, 7 m2 kleiner als noch vor fünf Jahren. Schlusslichter bei der Wohnungsgröße waren Frankfurt und Darmstadt. Dort hatten neue Wohnungen 2016 rund 85 m2, und damit fast 10 % weniger als noch vor fünf Jahren. Experten begründen den Trend unter anderem damit, dass Investoren wegen hoher Grundstückspreise kleinere Wohnungen planen. Angesichts der Lage auf dem Wohnungsmarkt griffen Mieter und Käufer trotzdem zu, sagte Matthias Klupp vom Hamburger Beratungsunternehmen Analyse und Konzepte zu hr-Info.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=362&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel