Anzeige

Neu im Programm

Pflaster reinigt sich selbst

Das neue Pflaster gibt es auch mit selbstreinigendem Oberflächenschutz.

Ochtendung (ABZ). – Ein neues Pflaster hat das Unternehmen Jasto ins Programm aufgenommen. Bei dem Produkt mit der Bezeichnung "Trendline" gibt es drei statt wie bisher zwei verdeckt angeordnete Verzahnungsnocken pro Sicherungseinheit, erläutert der Hersteller. Daher verzahne sich das Pflaster noch einmal um die Hälfte besser als das hauseigene Verschubpflaster. Um dem Trend zu scharfkantigen Pflastersteinen gerecht zu werden und die Empfindlichkeit von scharfkantigen Steinen zu berücksichtigen, habe das Pflaster eine extrem flach anlaufende Fase. Von oben betrachtet, sei diese kaum von einer scharfen Kante zu unterscheiden. Das Pflaster könne in Kürze auch mit einer Betonveredelung mit der Bezeichnung "VisioClean" geliefert werden. Diese Veredelung führe dazu, dass sich organische Verschmutzungen durch Regen von der Oberfläche lösen und abtransportiert werden. Bei dieser Veredelung werde die Oberfläche optisch nicht beeinträchtigt. Es gebe weder einen Nässeeffekt, noch trete Glanz auf o. ä. Die Wirkung nutze sich nicht ab. Das Pflaster sei in den Maßen 40/20/8 cm und 20/20/8 cm und den Farben anthrazit, anthrazit-nuanciert, anthrazit-weiß-nuanciert, blanco-negro und korall lieferbar. Ebenfalls neu im Programm seien "Trendline"-Platten in den Maßen 60/40/5 cm und 40/40/5 cm in den Farben Anthrazit, Anthrazit-weiß-nuanciert und Korall.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187++253&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel