Neubau der Leverkusener Rheinbrücke

Beim Neubau der Leverkusener Rheinbrücke, als wichtige Verbindung der A 1 in die Kölner Domstadt, setzt das Unternehmen Hochtief das Ramm- und Bohrgerät LRB 16 von Liebherr ein.
Liebherr Spezialtiefbau
Foto: Liebherr

Das universelle Ramm- und Bohrgerät LRB 16 verdankt seinen Namen dem 16 m langen Verfahrweg des Schlittens. Seine kompakte Bauweise samt niedrigem Einsatzgewicht ermöglicht eine schnelle Inbetriebnahme auf der Baustelle sowie das flexible Versetzen des Gerätes zwischen verschiedenen Einsatzorten.

Zur Baugrundverbesserung werden beim Neubau der Leverkusener Rheinbrücke Rüttelstopfsäulen hergestellt. Dafür ist das LRB 16 mit dem Liebherr-Rüttler LV 20 F ausgerüstet, der speziell für solche Verfahren konzipiert ist.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d), Stade  ansehen
Ingenieur (m/w/d), Stade  ansehen
Praktikant / Werkstudent (m/w/d) - Fachbereich..., 69115 Heidelberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen