Neubau für Erbe Elektromedizin

Holzwerkstoffe schonen Umwelt und Klima

Rangendingen (ABZ). – Baufortschritt beim neuen Gebäudekomplex für die Erbe Elektromedizin in Rangendingen, 70 km südlich von Stuttgart: Züblin Timber hat mit den umfangreichen Holzbauarbeiten, die bereits Mitte August 2022 abgeschlossen sein sollen, begonnen.
Züblin Bauen mit Holz
Insgesamt werden beim Neubau für die Erbe Elektromedizin GmbH in Rangendingen durch die Verwendung von Holz rund 2000 t CO2 gespeichert. Foto: Erbe Elektromedizin und io-consultants

Die schlüsselfertige Gesamtbaumaßnahme verantwortet die Züblin-Tochtergesellschaft Wolfer & Goebel (73 %) in ARGE. Nach der für 2023 geplanten Inbetriebnahme sind in dem dreiteiligen Gebäudekomplex auf dem Erbe Betriebsgelände Verwaltung, Entwicklung, Produktion, Logistik und Kantine untergebracht.

Züblin Timber plant, fertigt und montiert die Dachtragwerke, für die rund 1100 m³ Brettschichtholz eingesetzt werden, die Holzrahmen-Außenwände mit einer Gesamtfläche von rund 9500 m² und rund 5500 m² Holzfassade. Insgesamt werden durch die Verwendung von Holz rund 2000 t CO2 gespeichert.

"Wir verarbeiten und montieren für den Industriekomplex ungewöhnlich viel Holz in einem ungewöhnlich ambitionierten Zeitrahmen. Dank Methoden aus dem LEAN-Management können wir Abläufe optimieren. Durch die passgenaue Vorfertigung der Elemente im Werk in Aichach ist der Einbau vor Ort in kurzer Zeit machbar", sagt Sven Joerges, Technischer Projektleiter bei Züblin Timber.

Das 25.000 m² große Werk erfüllt hohe Ansprüche an Nachhaltigkeit: nicht nur während der Bauphase, sondern auch im Betrieb. Es wird einer der ersten Industriebauten deutschlandweit sein, der den hohen Anforderungen des KfW-Effizienzhaus-Standards 40 EE entspricht.

Elemente des Neubaus aus Holz beziehungsweise Holzwerkstoffen:

– äußere Geb.udehüllen mit Holzrahmenbauwänden

mit vorgehängter Fassade

aus Holzlamellen,

– tragende Dachkonstruktionen aus

Brettschichtholz,

– Außenwände als vorgefertigte Holzrahmenbauelemente

mit vorgesetzten

großformatigen Holzfassadenelementen,

– Treppen- und Brückenkonstruktionen

des Atriums mit komplettvorgefertigten

Elementen aus Brettsperrholz und Brettschichtholz.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Fachbereichsleiter Öffentliches Bauen (m/w/d)..., Lutherstadt Wittenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen