Neue Betonschleifer

Komfortabel arbeiten mit neuen Motoren

Steinheim/Murr (ABZ). – Die Fähigkeiten eines guten Betonschleifers gehen weit über das Glätten von Oberflächen hinaus. In den Bereichen Betonsanierung und -bau lassen sich mit den Geräten Verschalungsübergänge optimal verschleifen oder Oberflächen von unschönen Betonspritzern und anderen Unreinheiten befreien, um nur zwei Anwendungsbeispiele zu nennen.
Flex Elektrowerkzeuge Kleingeräte und Werkzeuge
Zum Schutz von Mensch und Maschine verfügen die Betonschleifer über diverse technische Extras. Foto: Flex

Auch für die Sanierung etwa von Balkonen oder unterschiedliche Arbeiten im Innenbereich wie das Abtragen von Türstürzen beziehungsweise zur Vorbereitung neuer Bodenbeläge sind sie zuverlässige Begleiter. Mit dem LD 16-8 125 R und dem LDE 16-8 125 R hat die Flex-Elektrowerkzeuge GmbH jetzt nach eigenen Angaben eine neue Generation von Betonschleifern auf den Markt gebracht. Während ersterer mit einer fixen Geschwindigkeit von 7800 Umdrehungen arbeitet, lässt sich die Arbeitsgeschwindigkeit beim LDE 16-8 125 R in sechs Stufen zwischen 4500 und 7800 U/min einstellen. Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen hat Flex in Sachen Performance und Ausstattung eine ordentliche Schippe draufgelegt.

Erste Veränderung sind die neuen Motoren der "Next Generation". Diese bringen es statt wie bisher auf 1450 nun auf eine Leistung von 1600 W sowie eine 30 bis 40 % längere Kohlenstandzeit. "Bei der Arbeit mit Beton werden die Geräte und damit auch ihre Motoren stark beansprucht. Dem wird ein Betonschleifer mit mehr Power einfach besser gerecht", betont Flex-Produktmanager Sigmar Wagenknecht. Insgesamt sind die Motoren so deutlich robuster. Auch bei hoher Belastung bleibt die Drehzahl im gewünschten Bereich, während die alten Maschinen in diesem Fall schneller an ihre Grenzen kamen. "Die Tatsache, dass die Drehzahl auch dann nicht abfällt, wenn der Handwerker mal etwas fester aufdrückt, schützt zudem den Motor und sorgt für ein effektiveres Arbeiten. Bei geringerer Drehzahl dreht sich auch das Lüftungsrad langsamer. Die Konsequenz: Die Maschine überhitzt schneller und schaltet irgendwann ab", erklärt Wagenknecht.

Die Arbeit mit variabler Geschwindigkeit empfiehlt der Produktmanager etwa beim Abschleifen von Randbereichen. Hier ist es hilfreich, das Tempo etwas zu reduzieren, um Gerät und Abtrag besser kontrollieren zu können. Auch beim Finishing sollte die Drehzahl etwas heruntergeregelt werden.

"Darüber hinaus schneiden einige Diamantscheiben bei geringerer Geschwindigkeit einfach besser. Je nach Beschaffenheit kann es bei zu hohem Tempo und der dadurch entstehenden Hitze passieren, dass die Diamanten verglasen, sich also abrunden und nicht mehr aus dem Segment lösen, um neuen Diamanten 'Platz zu machen'. Dadurch wird schließlich die Abtragleistung deutlich reduziert", ergänzt Wagenknecht. Für den Fall, dass dies einmal passieren sollte, hat der Experte einen Tipp parat: Einfach mit dem Diamantsegment auf anderem Material wie etwa Sandstein arbeiten, so können sich die Diamanten wieder freischneiden.

In Sachen Ergonomie und Arbeitskomfort können die Geräte nach Herstellerangaben ebenfalls überzeugen. Der Motor ist nun nicht mehr rund, sondern oval. Dadurch ist der Greifumfang verschlankt und Anwender können bequemer und ermüdungsfreier arbeiten. Dazu trägt auch der verstellbare Anti-Vib-Bügelhandgriff bei, der Vibrationen effektiv reduziert. Durch die Griffpositionierung direkt über dem Arbeitsbereich lässt sich die Maschine stets sicher und kontrolliert führen. Auch die werkzeuglos verstellbare Absaughaube hat Flex bei seinen neuen Betonschleifern optimiert. Diese hat nun einen größeren Durchmesser, was für mehr Raum zwischen Werkzeug und Bürstenkranz sorgt. Das Ergebnis: Staub kann nun deutlich besser abgesaugt werden. Darüber hinaus gewährleistet eine Metalleinlage zusätzliche Stabilität und eine bessere Schwenkfunktion des Randsegments.

Um die Betonschleifer mit einem Sicherheitssauger zu verbinden, wird zudem kein Adapter mehr benötigt, da die neuen Hauben über einen Direktanschluss verfügen. Aufgrund des integrierten Halters wird der Schlauch sicher geführt und ist bei der Arbeit nicht im Weg. Durch den erhöhten Greifrand lässt sich das Randsegment außerdem ganz bequem ausziehen.

"Insgesamt eröffnet das drehbare Randsegment deutlich mehr Möglichkeiten, da man so auch im Randbereich oder an Übergängen zu Wänden immer plan arbeiten kann", fügt Sigmar Wagenknecht hinzu. Dank Spindelstopp lassen sich Werkzeuge zudem kinderleicht wechseln.

Zum Schutz von Mensch und Maschine verfügen die Betonschleifer über diverse technische Extras. Schon beim Ansetzen an das Material sorge der Sanftanlauf für einen langsamen, kontrollierten Start. Der Wiederanlaufschutz verhindert, dass die Maschine etwa nach einem Stromausfall unkontrolliert neu startet. Verletzungen werden so vermieden. Durch die Anti-Kickback-Funktion schaltet der Motor sofort ab, wenn die Maschine verkantet und blockiert. Zusätzlich zum Überlastschutz hat Flex die Geräte mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet. Die sensorbasierte Temperaturüberwachung ist dabei eine Besonderheit am Markt. Wird der Überhitzungsschutz ausgelöst und der Nutzer entlastet die Maschine sofort, schaltet der Motor direkt in den Kühlmodus. Nach ein paar Minuten wird die Maschine automatisch abgeschaltet. Schaltet der Nutzer sie dann wieder ein, kann er seine Arbeit fortsetzen. Versucht der Handwerker, trotz Aktivierung des Überhitzungsschutzes weiterzuarbeiten, schaltet der Betonschleifer sich sofort ab. Wird er dann wieder eingeschaltet, läuft er zunächst eine Weile im Kühlmodus. Ist der Motor genug heruntergekühlt, schaltet sich das Gerät zunächst wieder ab. Anschließend kann es, wie auch im ersten Fall, wieder ganz normal genutzt werden.

Um optimale Arbeitsergebnisse zu erzielen, braucht es je nach Einsatzzweck unterschiedliche Schleifteller. Größe, Anzahl und Anordnung der Diamanten können hier entscheidende Unterschiede machen. Flex bietet daher ein breites Zubehörsortiment an. Ob für einen hohen Abtrag, zum Reinigen von Oberflächen oder für ein sauberes Finishing: Die Auswahl hält für jeden Bedarf etwas bereit. Je nach Wunsch sind die Betonschleifer im Fachhandel in unterschiedlichen Kit-Varianten erhältlich.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum/r Tiefbaufacharbeiter/in (m/w/d),..., Kassel  ansehen
Straßenbauer/in (m/w/d), Kassel  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit, Ochsenfurt  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Kleingeräte und Werkzeuge bestellen
  • Themen Newsletter Betonbohren und -sägen bestellen
  • Unternehmens Presseverteiler Flex Elektrowerkzeuge bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen