Neue Fischaufstiegshilfe in Oberösterreich

Auf Strümpfen am Puppinger Wehr

Caterpillar, Baustellen, Zeppelin Rental, Bagger und Lader

Bodenaushub mit dem Cat 320 E aus dem Mietpark von Zeppelin Rental.

Hartkirchen/Österreich (ABZ). – Zur Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie ließen die beiden Gemeinden Pupping und Hartkirchen als Konsenswerber kürzlich eine Fischaufstiegshilfe unter Bauleitung des Gewässerbezirkes Grieskirchen (Land Oberösterreich) errichten. Mit dem Bau wurde der Betrieb Thomas Bräuer Erdbau beauftragt, der für die Durchführung der Arbeiten am Fluss Aschach einen Kettenbagger Cat 320 E mit Abbruch-Sortiergreifer von Zeppelin Rental Österreich mietete.

"Im Rahmen des Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplanes werden zur Verbesserung des ökologischen Zustandes an dieser ausgewählten Gewässerstrecke Maßnahmen zur Herstellung der Organismendurchgängigkeit ausgeführt." Dieser Satz prangte knapp fünf Monate lang auf einer Bautafel am Puppinger Wehr am Fluss Aschach. Aus der Verwaltungssprache übersetzt bedeutet er: Um Fischen und anderen Kleinlebewesen die Überwindung des Querbauwerks zu ermöglichen, musste eine Fischaufstiegshilfe errichtet werden. Hintergrund ist eine entsprechende EU-Richtlinie, die eine nachhaltige Bewirtschaftung der Gewässer zum Ziel hat. Dazu gehört, die Wandermöglichkeiten von Fischen sicherzustellen.

Am Puppinger Wehr beauftragte der Gewässerbezirk Grieskirchen des Amts der oberösterreichischen Landesregierung deshalb Thomas Bräuer, Chef des gleichnamigen Erdbaubetriebs aus St. Stefan am Walde, mit der Errichtung des 250 m langen Fischaufstiegs. Bereits im Dezember des vergangenen Jahres startete er mit seinem eigenen Cat 308E die Ausholzung und Rodung von Wurzelstöcken auf dem insgesamt 5000 m² großen Gelände. Ab Februar benötigte er für die weiteren Arbeiten einen größeren Bagger mit Abbruch-Sortiergreifer. Er entschied sich erstmals für die Miete bei Zeppelin Rental Österreich in Linz: Mietstationsleiter Gerold Greindl hatte ihm überzeugend die Vorteile des Cat 320 E und der Maschinenmiete beim Komplettanbieter nähergebracht.

Die Fischaufstiegshilfe überwindet einen Höhenunterschied von insgesamt 2,9 m zwischen Ober- und Unterwasser. Errichtet wurde ein sogenanntes asymmetrisches Raugerinne, dessen Profil auch Flachwasserzonen und niedrige Fließgeschwindigkeiten gewährleistet. Bei mittlerer Wasserführung durchlaufen ca. 500 l Wasser pro Sekunde das Gerinne. Thomas Bräuer hob mit dem gemieteten 22-t-Bagger insgesamt rund 5500 m³ Boden aus und versetzte etwa 650 t Steine mit einem Stückgewicht von je 300 bis 2000 kg. Zusätzlich mussten etwa 800 t Grobkies 30-X in die Gerinnesohle eingebracht werden.

Als Spezialist für Tiefbau sowie die Errichtung von Trockensteinmauern war Thomas Bräuer deshalb genau der Richtige für den Bau des Fischaufstiegs, der etwa 220 000 Euro samt Grundbeschaffung gekostet hat. Sein Leistungsspektrum umfasst zudem Abbruch-, Grab- und Planierarbeiten, Straßen- und Forstwegebau sowie Flussbau und Holzspaltarbeiten. Was Mietstationsleiter Gerold Greindl aber am meisten beeindruckte, war der Umgang mit dem Mietbagger. "Während des Einsatzes haben wir extra eine Dose gelber Cat-Farbe auf die Baustelle gebracht, damit der Kunde auf eigenen Wunsch kleinere Lackkratzer gleich selbst ausbessern konnte." Und auch in der Fahrerkabine fand die Mietstation bei der Abholung des Cat 320 E kein einziges Steinchen. Der Grund: Thomas Bräuer zieht bei der Baggerbedienung grundsätzlich seine Schuhe aus.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=201++166&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel