Anzeige

Neue Hohlprofile

Gewicht für Stahlkonstruktionen reduzieren

London/UK (ABZ). – Tata Steel, einer der größten Stahlhersteller Europas, hat mit Celsius 420 ein höherfestes, warmgefertigtes Stahlprodukt für kreisförmige, rechteckige, quadratische und elliptische Hohlprofile auf den Markt gebracht. Diese Stahlbau-Hohlprofile wurden speziell dazu entwickelt, das Gewicht für Stahlkonstruktionen zu reduzieren. Mit seiner hohen Streckgrenze von 420 MPa und Gewichtseinsparungen von bis zu 17 % – verglichen mit dem Erfolgsprodukt Celsius 355 von Tata Steel – kann Celsius 420 bspw. in Fachwerkkonstruktionen oder als Stützen verwendet werden.

Der Bausektor von Tata Steel belieferte bereits viele bekannte Projekte auf der ganzen Welt. Gewichtsreduzierungen stehen für die Planer ständig im Fokus, um Bauteilkosten zu senken und Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen. Die Verwendung von Celsius 420 für Hohlprofile unterstützt sie dabei, heißt es von Herstellerseite, diese Ziele zu erreichen, denn durch die höhere Streckgrenze kann die gleiche Tragfähigkeit mit dünneren Wandstärken oder kleineren Abmessungen erreicht werden. Celsius 420 hat eine sehr gleichmäßige Kornstruktur und ist frei von Eigenspannungen. In Verbindung mit seinem niedrigeren Kohlenstoffäquivalent (CEV) von 0,45 – der deutlich besser ist als der in DIN EN 10210 geforderte Wert von 0,5 – verbessert dies die Schweißbarkeit von Celsius 420.

Durch den niedrigeren CEV ist zudem keine nachträgliche Wärmebehandlung erforderlich, was für eine gute Kosteneffizienz sorgt. Die für hochfeste Hohlprofile einzigartige Schweißbarkeit sorgt dafür, dass diese Teile ohne Veränderungen im Standardschweißprozess des Kunden weiterverarbeitet werden können. Zusätzlich haben die Kanten der quadratischen oder rechteckigen Celsius-Profile kleinere Radien, sodass sich neben den guten statischen Werten noch weitere Vorteile wie eine hervorragende Schweißnahtvorbereitung sowie ein geringerer Schweißgutbedarf ergeben. Außerdem zeichnen sich diese warmgefertigten Hohlprofile durch ein geringeres Sprödbruchrisiko, beste Verarbeitbarkeit und eine ansprechende, gleichmäßige Oberfläche aus.

Henrik Adam, Chief Commercial Officer von Tata Steel in Europa, sagte: "Unser Celsius-Portfolio ist im Hohlprofilmarkt bereits sehr gut etabliert. Wir wissen aber auch, dass unsere Kunden immer auf der Suche nach neuen Materialien mit verbesserten Eigenschaften sind. Darum treiben wir Innovationen und die Entwicklung von neuen Produktgenerationen an. Mit Celsius 420 haben wir eine völlig neue Palette an warmgefertigten Hohlprofilen auf den Markt gebracht, die unserer Meinung nach eine Klasse für sich ist. Celsius 420 garantiert eine gute Performance und eine hohe Qualität und bietet unseren Kunden Freiheiten beim Design sowie Verlässlichkeit im Fertigungsprozess."

Kevin Edgar, Head of Marketing Engineering Sectors European Operations bei Tata Steel fügte hinzu: "Als warmgefertigtes, noch stärkeres Hohlprofilprodukt eröffnet Celsius 420 unseren Kunden große Vorteile wie geringere Materialkosten, eine gute Schweißbarkeit und Zuverlässigkeit dank seiner besonders gleichmäßigen Wandstärke. Die Stahlbaufirmen können das Gewicht ihrer Konstruktionen mit diesem Material senken und die Leistungsfähigkeit dabei aufrechterhalten."

Die breite Abmessungspalette an kreisförmigen, rechteckigen, quadratischen und elliptischen von Celsius 420 Hohlprofilen ist bereits verfügbar. Sie werden in den englischen Stahlwerken von Tata Steel gefertigt. Das Ausgangsmaterial, der Bandstahl, wird von Tata Steel in Wales hergestellt und anschließend bei Normalisierungstemperatur in den Werken Hartlepool und Corby zu warmgefertigten Hohlprofilen umgeformt.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187++183&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 19/2016.

Anzeige

Weitere Artikel