Anzeige

Neue Innenmanschette

Verschiedene Außengeometrien verbinden

Flexseal, Tiefbau, Rohr- und Leitungsbau

Die Abstandshalter am Korpus der neuen Manschette dienen als Montagehilfe, denn sie positionieren die Manschette sicher und genau zwischen den beiden Rohren.

ESCHWEGE (ABZ). - Die neu entwickelte Icon Manschette von Flexseal verbindet Rohre über ihre Innenflächen miteinander – dauerhaft, wasserdicht und luftdicht. Betonrohre mit Fuß, einbetonierte Rohre oder bündig abgeschnittene Rohre waren in der Vergangenheit eine nahezu unlösbare Aufgabe für die Rohrverbindungstechnik, heißt es vonseiten der Flexseal GmbH. Weil sie unzugänglich eingebaut waren oder eine unregelmäßige Form hatten, konnten außen liegende Dichtmanschetten die Rohre nicht dauerhaft und dicht miteinander verbinden.

Besonders für diesen Bereich entwickelte der Spezialist für knifflige Rohrverbindungen seine neue Innenmanschette: Die Icon Manschette verbindet Rohre nach eigenen Angaben sicher miteinander, auch wenn ihre Oberfläche beschädigt ist, die Außenprofile der Rohre unregelmäßig sind oder der Rohrstützen abgetrennt ist. Für Rohre, die an schwer zugänglichen Stellen verbaut sind oder unter Putz liegen, ist die Neuheit von Flexseal ebenfalls die perfekte Lösung. Die Manschette ist denkbar einfach, aber dennoch gut durchdacht: Sie verbindet Rohre über ihre inneren Oberflächen. "Mit der ICON Manschette haben wir eine vollkommen neue Technik für die Rohrverbindung entwickelt. Bislang gibt es nichts Vergleichbares auf dem Markt, diese leistungsfähige Verbindung schafft nur unse-re neue Innenmanschette", sagt Michael Penalver Giar, Geschäftsführer der Flex-seal GmbH.

Voraussetzung für die Icon Manschette: Die Rohre müssen innen kreisrund sein und über einen ähnlichen Innendurchmesser verfügen. Außerdem sollte die Innenfläche nicht signifikant beschädigt sein. Die Manschette hat eine Gesamtbreite von 130 mm und eignet sich für Rohre mit Innendurchmessern von 150 bis 400 mm. Bis 300 mm reicht eine Spanneinheit aus, für größere Rohre ist die Manschette mit zwei Schraubbolzenbefestigungen versehen. Weil die Manschette nur 9 mm aufträgt, verringert sich der Innendurchmesser der Verbindung nur um insgesamt 18 mm. Die Enden sind angeschrägt, sodass Rohr und Manschette fugenlos ineinander übergehen und die Hydraulik optimal erhalten bleibt. "Die Verbindung über die Icon Manschette ist dauerhaft dicht. So kann das Abwasser den umgebenden Boden nicht aufweichen oder kontaminieren", erklärt Roland Mertens, Technischer Leiter der Flexseal GmbH. Durch die lange Lebensdauer der Icon Manschette entstünden zudem keine Kosten für Wartung und Überwachung.

Die neue Manschette ist aus hochwertigen Materialien gefertigt und erfüllt die Vorgaben der Normen EN 295-4 sowie WIS 4-41-01. Der Korpus besteht wie der Di-stanzhalter und die Verspanneinheit aus rostfreiem Edelstahl V2A (1.4301). Auf Wunsch fertigt Flexseal die Edelstahlkomponenten auch in V4A (1.4401). Die Gummidichtung aus Ethylen Propylen-Dien-Monomer (EPDM) entspricht der Norm EN 681-1. Die ICON Manschette wird von außen verspannt und dichtet die Innenwände zweier Rohre dauerhaft, wasserdicht und luftdicht ab. Außer der Dichtung benötigt der Monteur keine anderen Materialien: Einfach die Manschette in das Bestandsrohr schieben, das andere Rohr darauf stecken und bis zum empfohlenen Drehmoment festziehen. Die Abstandshalter am Korpus dienen dabei als Montagehilfe, denn sie positionieren die Manschette sicher und genau zwischen den beiden Rohren.

Die Verspanneinheit überträgt die notwendige Druckkraft auf die Innenfläche der Rohre. Das EPDM-Dichtelement erreicht einen hohen Anpressdruck, um selbst bei rauen Innenwänden von Betonrohren eine einwandfreie Verbindung zu garantieren. Die innen liegende Manschette ermöglicht erstmals, heißt es weiter, Rohre mit unregelmäßigen Außenprofilen über die inneren Oberflächen sicher, wasser- und luftdicht miteinander zu verbinden.

ABZ-Stellenmarkt

Mitarbeiter (m/w/d) Technischer Kundenaußendienst, Region Süddeutschland bzw. Baden-Württemberg/ Bayern  ansehen
Prüfingenieur/-in (m/w/d), Region Ostwestfalen-Lippe, Unna-Herford-Detmold-Paderborn-Olpe  ansehen
https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=347++401&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel