Anzeige

Neue Minibaggerserie

Mehr als 100 Verbesserungen

Die neuen Bagger bieten ein hohes Maß an Qualität und Robustheit.

Dobris/Tschechische Republik (ABZ). – Mit der R-Minibaggerserie im Bereich von 2–4 t setzt Bobcat nach eigenen Angaben neue Maßstäbe in Sachen Leistung und Innovation. "Durch einen kritischen Blick auf jedes Teil haben wir mehr als 100 Verbesserungen umgesetzt",sagt Clive Kilford, Programm-Manager für die R-Modellreihe. Das Entwicklerteam der neuen Maschinen habe fast fünf Jahren an den neuen Maschinen gearbeitet. Miroslav Konas, Product Line Manager für Bobcat-Kompaktbagger in Europa, dem Nahen Osten und Afrika, sagt: "Wir sind zuversichtlich, dass wir jetzt die besten Maschinen in dieser Klasse anbieten." Die aus fünf Kompaktbaggermodellen (E26, E27z, E27, E34 und E35z) bestehende neue Produktreihe biete in dieser Kategorie die beste Kombination aus Grabkräften, Standfestigkeit und Manövrierbarkeit.

Durch neu entwickelte, flexible Maschinenplattformen lassen sich die Modelle konfigurieren und für eine Vielzahl von Anwendungen spezifizieren. Eine neue Kabine bietet mehr Platz für den Bediener, einen verbesserten Ein-und Ausgang mit neuen und ergonomischen Griffen und eine breitere Tür. Für eine gute Rundumsicht sorgen größere Fenster und schmalere Säulen. Auch die Metall-Fahrpedale sind optimiert. Die mit geringem Kraftaufwand bedienbaren neuen Joysticks ermöglichen eine verbesserte Steuerbarkeit und Laufruhe der Arbeitsfunktionen. Der Bediener kann mit einem neuen und nach Herstellerangaben branchenweit einzigartigen System mit dem Namen Selectable Auxiliary Control (SAC) Steuermodi für bis zu fünf unabhängige Zusatzhydraulikkreise bedienen.

Ein weiteres einzigartiges Leistungsmerkmal sei eine CIB-Konstruktion, die den Auslegerzylinder schütze, teilt Bobcat mit. CIB bedeute "cylinder-inside-boom", ins Deutsche übersetzt: "im Ausleger angeordneter Zylinder". Dies sei Teil einer verstärkten Arbeitsgruppe, die das freie Spiel minimiere und die Langlebigkeit erhöhe. Die Bagger ließen sich auch mit einer Deluxe-Instrumententafel auf dem Bedienfeld ausstatten, die zusätzliche Informationen für eine verbesserte Störungssuche und -beseitigung sowie Platz für das neue, optional wählbare SAC-Zusatzsteuersystem biete.

Die neue Generation des Modells E26 sei besonders anwenderfreundlich und robust. Es sei für die spezifischen Anforderungen der Mietmaschinenbranche optimiert worden und biete hohen Bedienerkomfort sowie Funktionen für anspruchsvolle Betreiber. Das neue Baggermodell E26 habe zwar ein um 100 kg höheres Transportgewicht, aber auch eine größere Hubkraft über die Seite. Zum Vermeiden der häufigsten auf dem Mietmaschinenmarkt auftretenden Probleme und um die Betriebszeiten aufrechtzuerhalten, habe Bobcat den E26 mit zusätzlichen Leistungsmerkmalen wie einer Arbeitsgruppe mit Zylinder im Ausleger (CIB-Konstruktion) ausgestattet. Deren Geometrie erhöhe den Schutz gegen Kollision des Löffels mit der Kabine.

Das neue Modell E27z verbessert die Leistungsmerkmale von Bobcats gegenwärtiger E26-Maschine mit der – nach eigenen Angaben – marktweit größten Kabine für eine solche Maschine. Als echte Maschine ohne Hecküberhang ("Zero House Swing", ZHS), sogar mit dem optionalen schweren Gegengewicht, biete der E27z beim Arbeiten nahe an Mauern Bewegungsflexibilität, eine höhere Rundum-Standfestigkeit und ein geringes Gewicht zum leichteren Transport. Mit dem als Sonderausrüstung erhältlichen langen Löffelstiel und der Deluxe-Kabine liefere der E27z Grableistung und Bedienkomfort, die man sonst nur von viel größeren Baggern kenne. Damit sei diese Maschine gut geeignet für Bauarbeiten in städtischer Umgebung.

Als Maschine ohne Hecküberhang bietet der E27z beim Arbeiten nahe an Mauern Bewegungsflexibilität, Rundum-Standfestigkeit und ein geringes Gewicht zum leichteren Transport. Damit ist diese Maschine gut geeignet für Bauarbeiten in städtischer Umgebung.

Das neue Modell E27 mit herkömmlichem Hecküberhang biete eine Kombination aus Standfestigkeit, Grableistung und Reißkraft sowie ein Transportgewicht, das noch unter den Gewichtsgrenzen für entsprechende Anhänger liege. Auch mit dem optionalen schweren Gegengewicht habe der E27 nur 280 mm Überhang, so dass die Maschine auf kleinem Raum betrieben werden könne. Sie sei geeignet für Anwendungen, bei denen Leistung und Transportfähigkeit wichtiger seien als Kompaktheit.

Der E34 hingegen stellt nach Angaben von Bobcat die neue Generation des 3,4-t-Modells mit herkömmlichem Hecküberhang dar. Er biete höhere Standfestigkeit, ausgezeichnete Leistung und verbesserte Manövrierbarkeit. Eine neue geräumige Kabine mit (als Sonderausrüstung erhältlicher) leistungsstarker Klimaanlage gewährleiste ein optimales Arbeitsumfeld bei allen Witterungsbedingungen. Wenn Transportierbarkeit auf einem Anhänger und eine Maschine ohne Hecküberhang nicht erforderlich seien, biete diese Maschine eine sehr gute Mischung aus Leistungsstärke, Standfestigkeit und Fahrerkomfort.

Der E35z, das neue Generationsmodell in der 3,5-t-Maschinenklasse, biete die zusätzlichen Vorteile einer Konstruktion ohne Hecküberhang. Diese Maschine liefere die bestmögliche Kombination aus Kompaktheit, großem Arbeitsgruppen-Betriebsbereich (vor allem mit dem als Sonderausrüstung erhältlichen langen Löffelstiel), hoher Standfestigkeit (zwei Optionen für Gegengewichte sind verfügbar) sowie einem großen und komfortablen Arbeitsbereich für den Bediener. Diese Maschine übertreffe die R-Modellreihe. "Kunden mit Bedarf an einem Modell ohne Hecküberhang und mit technischen Daten, die im Vergleich zu Maschinen höherer Tonnage niedrigere Gesamtkosten vorziehen, werden deren Vorteile zu schätzen wissen", so ein Unternehmenssprecher.

Die Modelle E34 und E35z sind nach Herstellerangaben die einzigen Maschinen ihrer Klasse, die mit optionaler automatischer (hydraulischer) Raupenkettenspannfunktion erhältlich sind. Dies minimiere die Notwendigkeit für die Wartung und das Risiko eines Raupenabspringens.

Ein neuer Schild sorge für höhere Standfestigkeit und verbesserte Selbstreinigungsfähigkeit. Der überarbeitete Auslegerzylinderschutz werde durch einen stärkeren Schutz von Schläuchen, Rohren und Ventilen der Arbeitsgruppe ergänzt.

Bobcat ist nach eigenen Angaben der einzige Hersteller, der zwei Alternativen zum Positionieren von Zusatzhydraulikkupplungen anbietet: am Ausleger montiert (optimaler Schutz) oder am Löffelstiel montiert (einfacher Zugang). Zur einfachen und sicheren Montage von Anbaugeräten bietet Bobcat mehrere mechanische und hydraulische Kupplungssysteme an. Wechsler vom Lehnhoff-Typ liefert das Unternehmen jetzt auch mit werkseitig installiertem (und durch einen dedizierten AUX4-Hydraulikkreis gesteuerten) Kippadapter. Ein Ventilsatz zur Löffelumstellung (AUX3) ist ebenfalls erhältlich, um einen Zweilöffel-Aufsatz anzutreiben.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++169&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel