Anzeige

Neue Stromaggregate-Serie

Geräuschemissionen auf Minimum reduziert

Ausstattung & Zubehör

Die Whisper Cube von BGG bewegen sich nach Angaben des Unternehmens lediglich zwischen 52 und 64 dB(A) in 7 m Abstand.

Kleinostheim (ABZ). - Mit der Modellreihe "Whisper Cube" stellt der Aggregatehersteller Bruno Generators (BGG) aus Kleinostheim seine neue Produktlinie für den professionellen Einsatz in den Bereichen Bau, Vermietung, Mining sowie Militär und Katastrophenschutz vor. Auf Grundlage einer drastisch reduzierten Geräuschemission soll die neue Generatoren-Serie Maßstäbe im Stromaggregatebau setzen.

Dreck oder sogar stehendes Wasser im Maschinenraum eines Stromaggregats. Dazu noch eine enorme Geräuschbelastung jenseits der 67 dB(A). Schnell wird klar – hier leiden Mensch und Material. Versorgungseinsätze bei Nacht in bewohntem Gebiet erscheinen undenkbar. Diesen Szenarien hat Bruno Generators den Kampf angesagt und beschreitet mit der Whisper Cube-Serie einen neuen Weg im Engineering.

Nach Aussage des Herstellers überzeugt die Modellreihe mit Spitzenwerten in den Bereichen Energieeffizienz, Geräuscharmut und Belastbarkeit. Das gesamte Leistungsspektrum, von 8 bis 880 kVA, bewegt sich nach Angaben des Unternehmens zwischen 52 und 64 dB(A) in 7 m Abstand. Diese geringe Geräuschemission sei durch die Entwicklung eines intelligenten Kühl- und Luftführungssystem im Aggregat erreicht worden. Der Hersteller verwendet für die Whisper Cube den Verbund mehrerer elektrisch geregelter Kühler und Lüfter, die nach Bedarf die Motorwärme abführen. Das System besteht aus einer zentralen Steuerung im Verbund mit Sensoren. Diese ist in der Lage, anhand der Kenngrößen Umgebungstemperatur und geforderter Leistungsabgabe die Kühlleistung zu bestimmen.

Herkömmliche Geräte arbeiten in der Regel mit mechanischen, vom Motor angetriebenen Kühlern, so die BGG. Dabei würden sie permanent 100 % Kühlleistung aufnehmen, selbst wenn diese nicht benötigt werde. Das führe zu einem enormen Luftstrom mit einhergehender Geräuschemission und einem unnötig hohen Treibstoffverbrauch. Die Geräte der Whisper Cube-Serie würden sich hingegen durchschnittlich mit einem Zehntel der Kühlleistung begnügen und dadurch Kraftstoff sparen. Das Modell W111C mit einem 4,5-l-Cummins-Motor mit 4-Zylindern spare bspw. auf 1000 Bh enorme 1627 l Dieselkraftstoff ein (ISO-Testbedingungen: 25 °C, 70 % Last, 1500 rpm), so das Unternehmen, und beschleunigt damit die Amortisierung deutlich. Durch die vom Motorraum getrennte Anordnung des Motorkühlers werde das Ansaugen schädlicher Umwelteinflüsse wie Staub, Sand oder salzhaltige Seeluft in den sensiblen Motorraum vollständig verhindert.

Auch wenn das Gerät Whisper Cube heiße, ein Würfel sei es nicht. Umso besser, wie der Hersteller betont, denn mit ihren rechteckigen und äußerst kompakten Maßen würden die Geräte auch in punkto logistischer Handhabung überzeugen. Den Konstrukteuren sei es gelungen, das Gerät ohne äußerlich abstehende Teile zu realisieren. Zudem sei das Gehäuse so stabil, dass die Geräte problemlos gestapelt werden könnten. Ein zentraler Anschlagpunkt auf dem Gehäusedach erlaube zudem ein schnelles Verladen mit dem Kran und stirnseitig könne mit Hebebändern angeschlagen werden, um das Gerät etwa zu ziehen. Der extra verstärkte Grundrahmen, in dem auch der entnehmbare Tank untergebracht ist, wurde für diese Anwendungen konstruiert. Für das einfache Abladen mit dem Gabelstapler sind zusätzliche Einschubtaschen vorhanden. Sämtliche Gehäuseteile würden eine maximale Witterungsbeständigkeit gewährleisten, da sie galvanisch verzinkt und pulverbeschichtet sind.

"Die Whisper Cube mit all ihren ausgeklügelten Konstruktionsdetails ergibt einen Allrounder für den professionellen Anwender aus nahezu jeder Branche", versichert Dr. Domenico de Gianni, Exportmanager der Bruno Generators Group. "Das Know-how für die Whisper Cube haben wir vor allem aus Projekten für australische Bergbauminen geschöpft. Denn hier herrschen permanent härteste Außenbedingungen wie Hitze und Staubbelastung. Zudem handelt es sich um Kunden, die diese Geräte im Dauereinsatz betreiben – Tag und Nacht. Diese Technik muss funktionieren und soll dabei möglichst wenig verbrauchen."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=196&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel