Anzeige

Neue Wand- und Deckenschleifmaschine

Roboter trägt Beschichtungen effizient ab

Die WDS kann auch kontaminiertes Material entfernen und schont dabei die Substanz.

Wangen (ABZ). – Schwere Abbruch-, Sanierungs- und Gestaltungsarbeiten, die bisher von Hand ausgeführt werden mussten, kann ein Abbruchroboter mit der neuen Wand- und Deckenschleifmaschine WDS 530 übernehmen. Diese Maschine ermögliche erstmalig, große Wand- und Deckenflächen wirtschaftlich zu schleifen und zu strukturieren, beschreibt die Firma Schwamborn ihre Eigenentwicklung. Sie vereinfache die Arbeit. Die Schleiftechnik sei professionell und ihre Flächenleistung besonders gut. Die WDS 530 arbeite mit einem hydraulischen Antrieb, der über eine Fernsteuerung bedient werden könne. "Die für die Arbeit mit BROKK-Abbruchrobotern konzipierte Maschine ermöglicht einen gleichmäßig hohen Anpressdruck an Wand und Decke und liegt mittels Kardantechnologie am Schleifkopf immer plan auf. Je nach Aufgabenstellung kann die Maschine mit den unterschiedlichsten Werkzeugen (Schleif-Diamanten, Stockwerkzeuge) ausgestattet werden", berichtet Eckart Schwamborn, der in dritter Generation das Unternehmen Schwamborn führt.

Die WDS 530 sei für die verschiedensten Einsatzbereiche geeignet. So zum Beispiel, um Beschichtungen effizient, schnell, gründlich und sicher zu entfernen, auch solche mit Schadstoffen wie beispielsweise Asbest. Auch Farben, Putz oder großflächig verwendeter Fliesenkleber könne die Maschine wirtschaftlich entfernen. Beim maschinellen Entfernen von Beschichtungen sei die Gefahr kleiner, das die Gesundheit der Arbeiter geschädigt werde. Werde die Maschine gemeinsam mit professioneller Staubabsaugung eingesetzt, sei zudem die Entsorgung sicher und Bediener und Umwelt seien geschützt. WDS 530 könne auch den Untergrund bei Sanierungen vorbereiten und Designbeton beziehungsweise Naturstein durch Schleifen mit Diamantwerkzeugen gestalten.

Die Wand- und Deckenschleifmaschine WDS 530 sei Finalist beim bauma-Innovationspreis geworden. Bisherige Technologien hätten entweder per Handarbeit angewendet werden müssen oder seien nicht annähernd so schonend für die Bausubstanz gewesen. Bei der Entwicklung der WDS 530 seien mehr als 50 Jahre Erfahrung mit professioneller Schleiftechnologie auf Wände und Decken übertragen worden, beschreibt der Hersteller. Die Anforderungen an Abbruch, Sanierungen und Gestaltung würden in ergonomischer und in wirtschaftlicher Hinsicht kontinuierlich steigen. Dafür entwickele Schwamborn innovative, anwenderorientierte Lösungen einer eigenen Forschungs- und Entwicklungs-Abteilung. Die Maschinen würden in Deutschland gebaut.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel