Anzeige

Neue Wohnhäuser vor allem in Ballungsgebieten

Wiesbaden (dpa). - In Hessen werden wieder mehr Wohnhäuser gebaut. Die neuen Einzel- und Mehrfamilienhäuser sowie Doppelhaushälften entstehen nach Angaben des Statistischen Landesamtes dabei vor allem in den Ballungsräumen. Über 6800 Wohngebäude seien im vergangenen Jahr im Land fertiggestellt worden, teilte die Behörde in Wiesbaden mit. 2016 lag die Zahl bei mehr als 6400. In Nord- und Mittelhessen sei dabei der Zuwachs an Wohnfläche in Neubauten im Vergleich zum Rhein-Main-Gebiet sowie Städten wie Gießen, Wetzlar, Kassel und Fulda deutlich geringer gewesen. Um steigende Mieten und Immobilienpreise zu dämpfen, müsse in den Städten und deren Umland mehr und kontinuierlich gebaut werden, fordert die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände. Die neue Landesregierung müsse dazu bessere finanzielle Anreize für die Kommunen schaffen und ihnen Unterstützung anbieten, um neue Baugebiete zu ertüchtigen. Es werde immer noch beobachtet, dass neue Baugebiet von Kommunen verweigert oder nur sehr zögerlich ausgewiesen werden, da sich die Verantwortlichen vor den Folgekosten bei Kindergärten, Schulen und Verkehr scheuten.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=362&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel