Anzeige

Neuen Rekord in Los Angeles aufgestellt

Größte kontinuierliche Betonförderung

Putzmeister, Baustoffe

Die Betonage der Bodenplatte für das New Wilshire Grand Center im Februar 2014 in Los Angeles ist als größte kontinuierliche Betonage im Guinness Buch der Rekorde eingetragen.

LOS ANGELES/USA (ABZ). - Die Betonage einer 135 x 100m großen, 6 m dicken Bodenplatte für das New Wilshire Grand Center in Los Angeles im Februar 2014 war nicht nur eine große Herausforderung für alle Beteiligten, sondern sogar einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde wert.

Mit der Unterstützung von zwölf Autobetonpumpen, zwei Stationärmasten und zwei stationären Betonpumpen von Putzmeister wurden 16 200 m³ Beton in nur 18,5 Stunden eingebracht. 335 m hoch wird das New Wilshire Grand in Los Angeles' belebtem Finanzdistrikt in den Himmel ragen. Nach der geplanten Fertigstellung 2017 wird es das höchste Bauwerk in Los Angeles sowie an der gesamten Westküste der Vereinigten Staaten sein und damit den Wolkenkratzern in New York und Chicago die Stirn bieten. Auf den insgesamt 73 Stockwerken finden ein Hotel der Luxus-Klasse, zahlreiche Büroeinheiten und Geschäfte großzügig Platz. Bauherrin Korean Air, eine südkoreanische Fluggesellschaft mit Sitz in Seoul, kalkuliert die Baukosten derzeit auf rund 1 Mrd. US Dollar, was in etwa 720 Mio. Euro entspricht. Als Generalunternehmer für das Bauvorhaben hat Korean Air das in New York ansässige Bauunternehmen Turner Construction beauftragt, eines der größten Bauunternehmen in den USA. Die Verantwortlichen des Bauriesen hatten gute Gründe, für die umfangreichen Betonage-Aufgaben überwiegend Putzmeister-Equipment einzusetzen: "Wir haben uns für Putzmeister-Betonpumpen wegen ihrer bekannten Zuverlässigkeit und Haltbarkeit entschieden", so Michael Marchesano, Bauleiter von Turner Construction. "Bei einer Betonage dieser Größenordnung muss man sich auf seine Ausstattung verlassen können." Bevor jedoch die Arbeiter mit der Weltrekord-Betonage beginnen konnten, mussten in den vergangenen zwei Jahren das bisherige Gebäude abgebrochen, die Baugrube ausgehoben und 3700 t Bewehrungsstahl eingebaut werden.

Der Beton für Bodenplatten dieser Art muss nass in nass eingebaut werden. Das bedeutet, dass auf den noch frischen Belag zeitnah der nächste aufgetragen wird, damit sich die Schichten verbinden. So stand den Betoniertrupps vom Anmischen des Betons bis zur Einbringung ein sehr begrenztes Zeitfenster von max. 90 Min. offen. Um dieses unter allen Umständen einzuhalten, arbeiteten die Projektverantwortlichen im Vorfeld umfangreiche Pläne aus, die alle Eventualitäten wie bspw. einen Stau auf dem Highway berücksichtigten.

227 Fahrmischer waren 2100 Mal unterwegs, um die insgesamt 16 200 m³ Beton zur Baustelle zu bringen. Eine Menge, die den bisherigen Rekord von 16 000 m³ – aufgestellt 1999 beim Bau des Hotels Venetian in Las Vegas – noch übertraf. Für die Herstellung des Betons waren acht Betonmischanlagen der Catalina Pacific Concrete Company in einem Radius von 32 km im Einsatz. Eine zusätzliche Mischanlage hielt das Betonunternehmen als Ersatz für einen möglichen Ausfall bereit.

19 Betonpumpen und Verteilermasten, davon alleine 16 Maschinen von Putzmeister, standen vor Ort zur Verfügung, um den Beton einzubringen: darunter zwei Autobetonpumpen mit einer Reichhöhe von rund 47 m, eine mit rund 42 m, zwei mit rund 38m, fünf mit rund 36 m und zwei mit rund 32 m; dazu zwei Stationärmasten mit rund 34 m und zwei stationäre Betonpumpen vom Typ BSA 14000. Die Conoco Construction Company aus Concord hatte die Ausrüstung bereitgestellt. Für die Platte förderten die Pumpen Beton der Festigkeit C40 mit einer speziellen Zusammensetzung der Zusatzmittel. Mit einer Pumpleistung von durchschnittlich jeweils 46 m³/h flossen so pro Stunde rund 875 m³ Beton in die Schalung. Nach Abschluss der Arbeiten am Fundament folgt nun die Konstruktion der unterirdischen Parkdecks. Beide Stationärmasten sowie auch die Stationären Betonpumpen BSA 14000 werden hierzu auf der Baustelle verbleiben. Mit zunehmendem Baufortschritt werden die Verteilermaste mit dem Gebäude mitklettern.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel