Anzeige

Neuentwicklung

Highspeed-Bodenbeschichtung kann Risse überbrücken

MC-Floor TopSpeed flex ist eine hoch flexibilisierte Bodenbeschichtung auf Basis der KineticBoost Technology der MC-Bauchemie, die für die Anwendung in rissgefährdeten Bereichen oder in Bereichen mit bereits vorhandenen Rissaufweitungen entwickelt worden ist.

Bottrop (ABZ). – MC-Bauchemie hat mit der Neuentwicklung MC-Floor TopSpeed flex das Einsatzspektrum des Bodenbeschichtungssystems MC-Floor TopSpeed um eine rissüberbrückende Hochleistungsbeschichtung erweitert. Sie eignet sich Unternehmensangaben zufolge für die Anwendung in rissgefährdeten Bereichen oder in Bereichen mit bereits vorhandenen Rissaufweitungen. MC-Floor TopSpeed flex lasse sich einfach und schnell verarbeiten und härte weitgehend unabhängig von Feuchte- und Temperatureinfluss sehr schnell aus. Vollständige Industrieböden sowie Außenflächen könnten damit innerhalb eines Tages aufgebaut und bereits nach wenigen Stunden wieder voll belastet werden. MC-Floor TopSpeed flex ist eine hoch flexibilisierte Rollbeschichtung auf Basis der KineticBoost-Technology der MC-Bauchemie, die in unterschiedlichen Farben erhältlich ist. Das zweikomponentige Reaktionsharz biete alle Vorteile der MC-Floor TopSpeed Produktfamilie, so das Unternehmen. Sie kombiniere die einfache Anwendung und schnelle Aushärtung, die weitgehend unabhängig von Feuchte- und Temperatureinfluss abläuft, mit einer sehr guten Rissüberbrückung: Bei einer Gesamtschichtdicke von 0,6 mm könne statisch 0,8 mm bei 23 °C (Rissüberbrückungsklasse A3 gemäß EN 1062-7:2004) bzw. 0,4 mm bei –10 °C (Rissüberbrückungsklasse A2) sowie dynamisch 0,15 mm bei –10 °C nachgewiesen werden. Die hoch flexibilisierte Highspeed-Bodenbeschichtung kann daher in rissgefährdeten Bereichen oder in Bereichen mit bereits vorhandenen Rissaufweitungen angewendet werden.

MC-Bauchemie hat das Hochleistungsbeschichtungssystem MC-Floor TopSpeed Ende 2013 auf den Markt gebracht. Es umfasst eine Grundierung sowie Reparaturmörtel, Beschichtungen und Versiegelungen, die allesamt auf der KineticBoost-Technology basieren, d. h. sie können bei kritischen Umgebungsbedingungen von 2 bis 35 °C und Nässe sicher und schnell angewandt werden. MC-Bauchemie hat damit nach eigenen Angaben ein Produktsystem entwickelt, mit dem vollständige Industrieböden sowie Außenflächen innerhalb eines Tages aufgebaut und bereits nach wenigen Stunden wieder voll belastet werden können. Gängige Bodenbeschichtungen auf Polyurethan- und Epoxidharzbasis ließen sich ausschließlich zwischen 8 und 30 °C verarbeiten und zeigten bei kühleren Temperaturen, Umgebungsfeuchtigkeit und Nässe unerwünschte Nebenreaktionen wie Haftungsstörungen, Blasen, Krater und Poren, außerdem härteten sie im Vergleich wesentlich langsamer aus.

MC-Floor TopSpeed sei flexibel und variabel innen und außen einsetzbar: in der Industrie genauso wie in Parkhäusern, im Ladenbau oder auch im klassischen Wohnungsbau wie z. B. auf Balkonen, Terrassen und Laubengängen. MC-Floor TopSpeed sei UV-stabil, äußerst kratzfest und biete einen hohen Abriebwiderstand.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=304&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel