Anzeige

Neuer Drehantrieb

Jetzt für Minibagger von ein bis drei Tonnen

Holp, Bagger und Lader, Kompaktmaschinen, Ausstattung & Zubehör

RotoTop – Viel Kraft mit geringer Bauhöhe.

MURRHARDT/FORNSBACH (ABZ). - Der neue RotoTop Typ RT 031 für Minibagger von 1 bis 3 t wurde von Holp mit dem Ziel entwickelt, kräftezehrende, zeitintensive Handarbeit auf der Baustelle zu reduzieren. Mit dem Drehantrieb RotoTop (360° endlos) wird die Beweglichkeit und Flexibilität des Minibaggers erheblich gesteigert. Somit ist ein zügiger und reibungsloser Workflow gesichert. Rationell und höchst effizient können die vielfältigen Aufgaben im GaLaBau bewerkstelligt werden. Die Holp Rotationstechnik schafft Arbeitserleichterung, Zeitgewinn und Kapazität. Auch die Arbeitssicherheit wird erhöht, da keine manuellen Arbeiten mehr in unmittelbarer Nähe des Baggers nötig sind. Mit einer ultraflachen Bauhöhe von 85 mm, einem Eigengewicht von 36 kg und innovativen Features lässt der RT 031 in Punkto hohe Reißkraft, Power und Flexibilität keine Wünsche offen. Denn der neu entwickelte Drehantrieb ist für alle Anbaugeräte ausgestattet und dadurch für unzählige Anwendungsmöglichkeiten einsetzbar. So können erhebliche Einsparpotentiale ausgeschöpft werden. Der hohe Nutzen und die Wirtschaftlichkeit setzen nach Aussage des Herstellers neue Maßstäbe.

Mit dem RotoTop wird aus einem Schnellwechsler ein drehbarer Schnellwechsler.Jedes Anbaugerät kann endlos (360°) gedreht und somit in jegliche Arbeitsposition gebracht werden. Durch die Vielzahl der Holp-Drehdurchführungen ist es möglich auch voll-hydraulische Schnellwechsler wie z. B. OilQuick komplett auszustatten. Alle Anbaugeräte wie MultiGrip-Löffel, Greifer, Rüttelplatte, Hydraulikhammer, Felsfräse, Reißzahn usw. können mit dem RotoTop aufgenommen werden. Ein Gerätewechsel geht enorm zügig und einfach vonstatten.

Das Baumaterial kann als Hoch- oder Tieflöffel sowie auch seitlich aufgenommen werden. Das "Löffelleeren" ist auch über die Seitenschneide möglich. In der Hochlöffel-Version wird das aufgenommene Material durch eine Drehbewegung einfach ausgekippt. Nach Erdbau-Arbeiten mit dem Tieflöffel kann bspw. gleich mit der Rüttelplatte weitergearbeitet werden. Der Bagger muss nicht oft manövrieren, auch das spart Zeit. Sechs Typen umfasst die RotoTop-Baureihe für Bagger mit einem Dienstgewicht von 1 bis 35 t. Wobei die modulare Bauweise eine individuelle Konfigurierung, je nach Bedarf, ermöglicht.

Das hohe Qualitätsniveau der Holp-Produkte – made in Germany – hat sich in der Branche herumgesprochen. Da Holp alle wichtigen Bauteile in das Gehäuse integriert, steht nichts über, das beschädigt werden kann. Auch liegen bei allen RotoTop-Typen die Kupplungen für die Anbaugeräte geschützt zwischen RotoTop und Schnellwechsler. Kostspielige Ausfallzeiten verursacht durch überstehende Teile oder minderwertige Material-Komponenten werden von vornherein ausgeschlossen, ebenso aufwendige, teure Wartungen. Da das robuste Gehäuse geschraubt ist, lassen sich zusätzliche Features auch problemlos und kostengünstig nachrüsten. Bagger von Atlas, Bobcat, Cat, Kobelco, Kubota, Liebherr, Yanmar, Takeuchi, Terex usw. wurden schon mit der RotoTop-Technik auf- und umgerüstet. "Wir sind für alle Bagger-Typen bestens vorbereitet, auch für alle Schnellwechsler, ob mechanisch, hydraulisch oder vollhydraulisch – national oder international", so Günter Holp.

Für Baggerfahrer die den RotoTop mit verschiedenen Anbaugeräten live testen wollen, bietet der Hersteller ein 7000 m² großes Testgelände. Dort kann unter Baustellenbedingungen die Rotationstechnik mit verschiedenen Anbaugeräten ausgiebig getestet werden.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166++171++196&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel