Anzeige

Neuer Flexmörtel

Großformate komfortabel und sicher verlegen

Bauchemie

Unkompliziert und flexibel bei der Verlegung von Großformaten: PCI Flexmörtel S1 Flott ist bis zu drei Stunden verarbeitbar; dennoch können die Beläge bereits nach etwa sechs Stunden begangen und verfugt werden. Die standfeste Einstellung des Klebers verhindert zudem ein Absacken schwerer Platten.

Augsburg (ABZ). – Der neue verformungsfähige Fliesenkleber PCI Flexmörtel S1 Flott verbindet nach eigenen Angaben Verarbeitungskomfort mit größtmöglicher Anwendungssicherheit bei der Verlegung von Großformaten am Boden. Damit erweitert die PCI Augsburg GmbH ihr Sortiment an Fliesenklebern, die die zukunftsweisende PCI S1-Technologie beinhalten. Dem Fliesenleger ermöglicht das ein unkompliziertes und flexibles Arbeiten auf der Baustelle.

Die Verlegung von Großformaten fordert den Profi: Transport, Handling und Zuschneiden der großen Platten bedeuten einen erhöhten Aufwand im Vergleich zu kleineren Keramikformaten. "Gut, wenn auf einer solchen Baustelle der Fliesenkleber die Arbeit erleichtert", sagt Thorsten Leppler, Technischer Produktmanager Fliesen- und Fußbodenverlegeprodukte. "PCI Flexmörtel S1 Flott vereint eine lange Verarbeitungszeit von bis zu drei Stunden mit einer dennoch schnellen Aushärtung: Verlegte Beläge können bereits nach etwa sechs Stunden begangen und verfugt werden."

Dank der Geschmeidigkeit von PCI Flexmörtel S1 Flott geht auch das Aufziehen des Klebers leicht von der Hand. Und die Fließbettkonsistenz ermöglicht eine weitestgehend hohlraumfreie Verlegung auch ohne das kombinierte Verfahren (Buttering-Floating) – das Aufziehen des Klebers auf der Plattenrückseite entfällt. Der Flexmörtel S1 Flott bietet dank PCI S1-Technologie zudem größtmögliche Sicherheit, heißt es von Unternehmensseite. 

Spezielle Additive bewirken, dass der Kleber horizontale Kräfte aufnehmen und neutralisieren kann, wie sie z. B. durch Schwund während der Trocknung von Estrichen entstehen. Deshalb können mit PCI Flexmörtel S1 Flott auch junge Zementestriche mit einer Restfeuchte von < 4 % CM mit Keramik belegt werden. "PCI Flexmörtel S1 Flott punktet damit genau da, wo es normalerweise unsicher wird", so Leppler. "Das bedeutet ein Plus an Flexibilität und Sicherheit für alle Beteiligten auf der Baustelle. Die Gewerke können schneller aufeinander folgen, ohne dass es zu Unwägbarkeiten kommt, bspw. in Bezug auf das Alter des Estrichs." Zum Kleber der Wahl bei der Verlegung von großen Formaten wird PCI Flexmörtel S1 Flott nicht nur durch die kurze Abbindezeit, sondern auch durch seine Standfestigkeit: Die schweren Platten sinken nicht in das Mörtelbett ein. 

PCI Flexmörtel S1 Flott kommt auf Bodenflächen im Innen- wie im Außenbereich zur Anwendung. Balkone, Terrassen, Böden mit Fußbodenheizung und auch mechanisch hoch belastete Flächen wie z. B. in Industriebereichen, in Hallen, in Räumen und auf Gängen von Industriegebäuden, Märkten, Dienstleistungs- und Verwaltungsgebäuden sind sein Einsatzgebiet. Neben großformatigen Steinzeug- und Feinsteinzeugfliesen können auch verfärbungsunempfindliche Naturwerksteinplatten mit PCI Flexmörtel S1 Flott verlegt werden.

Ebenso eignet sich der Kleber für die Verlegung von Belägen mit Stärketoleranzen wie Cotto oder Terrazzoplatten. Der Flexmörtel trägt die Klassifizierung C2 E S1 nach EN 12004. Außerdem ist er sehr emissionsarm gemäß GEV EMICODE EC1 PLUS R.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel