Anzeige

Neuer Laser mit Mobile-App-Display

Integrierte Lösung steigert die Produktivität

Der kompakte TP-L6-Rohrlaser mit langlebiger Batterie und mobiler App ist leichter zu handhaben und erhöht den Komfort sowie die Sicherheit für den Bediener, verspricht Topcon.

Hamburg (ABZ). – Die Topcon Positioning Group hat ihr Rohrlaser-Sortiment um eine mobile Gerätekonnektivitätssteuerung erweitert. Verbinden Anwender ein Android-Mobilgerät über Bluetooth mit den neuen TP-L6-Rohrlasern, können sie einzelne Laser im Maschinenpark direkt über das Telefon konfigurieren und ändern. Die mobile Gerätekonnektivität macht die Arbeit deutlich flexibler und sorgt für ein besseres Handling auf der Baustelle, verspricht Topcon.

Mit der mobilen App lassen sich Neigung, Richtung, Lotstrahl und verschiedene Strahl-Konfigurationen einstellen. Manche Aufgabenfelder, wie das Einsteigen in Schächte, würden mithilfe des Lasers reduziert. Das wiederum steigere sowohl Effizienz als auch Produktivität. Nutzer können ihre Mobilgeräte auch für individuelle Verbindungen mit mehreren Lasern verwenden. Separate Controller für die einzelnen Geräte seien nicht mehr nötig.

"Heutzutage verwenden wir Mobil-geräte und Apps, die uns durch den Alltag navigieren und mehr denn je zu einer Effizienzsteigerung führen", so Murray Lodge, Senior VP of Construction bei Topcon. "Aufgrund der erzielten Fortschritte im Bereich der Lasertechnik ist Topcon schon seit langem Branchenführer. Wir sind stolz darauf, diesen Erfolg jetzt fortsetzen zu können, indem wir mobile Gerätekonnektivität und Steuerung in diesem Segment einführen." Die Neuerung ist im Zuge einer Unternehmensinitiative entstanden. Dafür hat Topcon sich das Ziel gesetzt, die Benutzerfreundlichkeit mobiler Apps und die "Bring-Your-Own-Device"-Funktion in mehreren Anwendungen zu integrieren, um Arbeitsabläufe auf Baustellen zu beschleunigen und stark zu vereinfachen.

Ein anderes besonderes Merkmal des Geräts ist – neben der Konnektivität – die Größe: Der Laser ist kleiner und leichter als seine Vorgänger-Modelle. Dadurch kann er in vielen unterschiedlichen Arbeitsumgebungen leichter konfiguriert werden, teilt der Hersteller mit. Das mache auch die Handhabung des Lasers um ein Vielfaches einfacher und bequemer für den Anwender vor Ort.

"Vor zwei Jahrzehnten leistete Topcon Pionierarbeit mit den gut sichtbaren 'GreenBeam'-Lasern. Heute stellt unsere patentierte Technologie Bauunternehmern Instrumente zur Verfügung, die höchste Produktivität bei Rohrverlegungen jeder Art ermöglichen", so Lodge. "Mit diesem neuen, fortschrittlichen Angebot bieten wir unseren Laser-Anwendern ein weiteres Werkzeug zur Rentabilitätssteigerung und für einen modernen Umgang mit der digitalen Baustelle."

Die Kanalbaulaser seien qualitativ hochwertig und Pioniere am Markt. Topcon sei das erste Unternehmen gewesen, das die automatische Ausrichtung angeboten habe. Zudem sei der Laser mit der langlebigsten Batterie am Markt ausgestattet worden.

Topcon stellt nicht nur Rohrlaser her. Das Produktportfolio des Unternehmens ist breit gefächert und deckt ganz unterschiedliche Bereiche ab. Dazu zählen etwa Maschinen und Geräte im Bereich Aushub- und Materialtransport, 2- und 3D-Aushubsysteme, Softwarelösungen für das Arbeiten mit Building Information Modeling (BIM) und Konnektivitätslösungen sowie Datenverwaltungstools für den Agrar-Bereich.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel