Anzeige

Neuer Name für Produkt- und Serviceangebot

Alimak Hek heißt jetzt wieder Alimak

Skellefteå/Schweden (ABZ). – Im Anschluss an die Fusion der Firmen Alimak und Hek im Jahr 2001 wurde der schwedische Hersteller von Höhenzugangslösungen für Industrie und Baugewerbe unter der Marke Alimak Hek betrieben. Um die Kommunikation mit allen Interessenvertretern zu vereinfachen, wird für die Produktmarke nun wieder der ursprüngliche Markenname verwendet werden. Es handle sich um eine natürliche Veränderung, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens, da die Produkte am Markt weithin als "Alimak" bekannt seien. Die Marke und das System mit der Bezeichnung Hek, und alles was damit verbunden ist, blieben jedoch weiterhin Teil der Unternehmens-DNA.

Die Neuzugänge zum Konzern wirkten sich ebenfalls auf das Branding aus. Durch die Akquisitionen von CoxGomyl, Manntech und Avanti gegen Ende 2016 hat sich die Alimak Group, die Muttergesellschaft von Alimak, der Größe nach etwa verdoppelt. Das Produktportfolio wurde dadurch ebenfalls erweitert und umfasst nun durchgängige Zugangslösungen für Fassaden- und Serviceaufzugsysteme für Windkraftanlagentürme. Die Akquisition der vorgenannten Unternehmen führte zu einer weltweiten Umfirmierung. Alle Vertriebsgesellschaften der einzelnen Unternehmen werden in Alimak Group umbenannt, während die Herstellerwerke den Namen ihrer hergestellten Marken beibehalten werden.

Die zur Alimak Group gehörenden Marken Alimak, Avanti, CoxGomyl und Manntech starten eine gemeinsame internationale Organisation unter der Bezeichnung Alimak Service, die Eigentümern und Benutzern von Produkten der Alimak Group und Höhenzugangslösungen weltweit führende Produkt- und Kundendienstleistungen bereitstellen wird. Mit Servicestützpunkten in 100 Ländern und mit 700 Mitarbeitern wird Alimak Service eine komplette Palette an Dienstleistungen, Ersatzteilen und Schulungslösungen anbieten, um über den gesamten Lebenszyklus des Produkts hinweg optimale Systembereitschaft und größtmögliche Sicherheit des Bedienpersonals zu gewährleisten. "Mit Alimak Service erhalten unsere Kunden weiterhin die Ersatzteile und Dienstleistungen in der von den jeweiligen Marken gewohnt hohen Qualität. Sie profitieren nun jedoch auch von einer geografischen Erweiterung, zusätzlichen Kompetenzen und einer noch schneller verfügbaren Unterstützung", so Tormod Gunleiksrud, CEO Alimak Group.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 11/2019.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel