Anzeige

Neuer Volvo-Kurzheckbagger

Hohes Drehmoment und niedriger Verbrauch

Der neue Bagger der E-Serie von Volvo Construction Equipment bietet eine bis zu 10% höhere Kraftstoffeffizienz, deutlich größere Grab- und Hubkräfte, bessere Kontrolle und max. Verfügbarkeit. Damit erfüllt er höchste Anforderungen an Produktivität und Performance.

Ratingen (ABZ). – Der ECR355E ist der neue Kurzheckbagger von Volvo Construction Equipment. Das neue Modell basiert auf dem bewährten Design der E-Serie. Es arbeitet kraftvoll und präzise, wodurch der 35-t-Bagger die ideale Maschine für die Rohrverlegung, den Bau befestigter Gräben oder Tiefbauarbeiten ist. Das Herz der Maschine ist der robuste Volvo-Motor gemäß Stufe 4. Der D8-Motor liefert ein hohes Drehmoment bei niedrigen -zahlen, 180 kW (241 PS) Leistung und sorgt für eine bis zu 10 % höhere Kraftstoffeffizienz. Die hochentwickelte Elektrohydraulikanlage sorgt im Zusammenspiel mit dem leistungsfähigen Mo-tor für einen geringen Verbrauch und niedrige Emissionen und ermöglicht ein schnelles, ruckfreies und feinfühliges Arbeiten. Die Auslegerschwimmfunktion spart Pumpenleistung beim Absenken des Auslegers und trägt so zu kürzeren Taktzeiten bei. Für eine hohe Leistung bei geringen Betriebskosten wurde der ECR355E mit dem integrierten Volvo-Betriebsartensystem ausgestattet. Der Fahrer kann die beste Betriebsart für die anstehende Arbeit auswählen: L (Leerlauf), F (Fein), G (Allgemein), H (Schwerlast) und P* (max. Power). Der neue ECO-Modus verbessert dank elektronischer Pumpensteuerung die Kraftstoffeffizienz bei den meisten Betriebsbedingungen ohne jegliche Leistungseinbußen. Der ECR355E kann mit weniger Kraftstoff und Aufwand mehr bewegen. So sorgt die Elektrohydraulikanlage für eine deutlich höhere Hubleistung und Grabkraft. Da der ECR355E mehr Material ausheben, bewegen und verladen kann, ist er bei vielen Arbeiten und unter unterschiedlichen Bedingungen flexibel und höchst produktiv einsetzbar. Vom Straßenbau bis zu schweren Infrastrukturarbeiten – dank seiner robusten Bauweise und einer langen Liste von Standardausrüstungen und Optionen wie dem Volvo-Planierschild, dem Schnellwechsler, der Zusatzhydraulik und dem optionalen zweiteiligen Ausleger passt er sich jeder Aufgabe optimal an. Damit er sich flexibel unter wechselnden Bedingungen einsetzen lässt, kann der ECR-355E dank seiner kompakten Größe problemlos an einen neuen Arbeitsplatz transportiert werden. Das optionale schmale und lange Kettenlaufwerk macht die Maschine mobiler. Der ECR355E verfügt zudem über einen höheren Hydraulikdurchfluss, was eine exaktere Kontrolle etwa bei Planierarbeiten ermöglicht. Die Synchronisierung von Ausleger und Stiel erleichtert das gleichzeitige Fahren und Anheben.

Um die Produktivität am Arbeitsort zu verbessern und zu bewahren, bietet Volvo Produktivitäts-Services. Bedienerverhalten, Standorteinrichtung und Maschinenkonfiguration sind nur einige der anpassbaren Faktoren innerhalb der "Productivity Services" zur Steigerung der Produktivität. Damit der neue Bagger der E-Serie an der Baustelle auf engem Raum leichter fahren und manövrieren kann, verfügt er über neue Funktionen, die in puncto Kontrolle und Bedienerkomfort neue Maß-stäbe setzen. Im Inneren der geräuscharmen Kabine sorgen Betriebsmodi mit einstellbarer Empfindlichkeit dafür, dass die Maschine genau das tut, was der Bediener will. Die Hydraulikanlage ist auf den Volvo D8-Motor abgestimmt, was die Leistungswerte und Kontrollierbarkeit weiter verbessert. Kontrollierbarkeit und Bedienung werden durch die Mensch-Maschi-ne-Schnittstelle (MMS) verbessert, ein elektronisches System, mit dem die Bediener über einen Monitor und ein Tastenfeld Funktionen und Einstellungen ganz an ihre Bedürfnisse anpassen können. Aus der branchenführenden, Rops-zertifizierten Volvo-Kabine hat der Bediener dank der großen Fenstern und schmalen Säulen eine hervorragende Rundumsicht. Die optionale Funktion "Volvo Smart View" kombiniert das Bild von vier Außenkameras auf dem Monitor zu einer Gesamtansicht aus der Vogelperspektive. Mit dem System kann der Bediener die gesamte Umgebung überwachen, was bei Arbeiten auf beengtem Raum von Nutzen ist. Die ergonomische Kabine verfügt über eine große Windschutzscheibe zur Verbesserung der Sicht und Sicherheit. Die über den acht Zoll großen LCD-Monitor leicht einstellbare leistungsfähige Klimaanlage steht für ein ideales Arbeitsklima.

Weitere serienmäßige Funktionen sind der verstellbare Sitz, die großzügige Beinfreiheit und die Vibrationsdämpfer, die dafür sorgen, dass der Bediener lange ermüdungsfrei und konzentriert arbeiten kann. Die robuste Maschine ist nicht nur produktiv und leicht kontrollierbar, sondern auch max. verfügbar. Der ECR355E ist mit einem Unterwagen mit Kreuzrahmen, Stützrollen aus geschmiedetem Stahl sowie einem robusten Ausleger und Stiel für eine besonders hohe Verfügbarkeit und lange Lebensdauer ausgelegt. Weit öffnende Klappen gewähren vom Boden aus ungehinderten Zugang zu wichtigen Wartungspunkten wie Druckmesser, Filter oder Kühlerpaket. Für Abbruch- und sonstige Arbeiten mit hoher Beanspruchung bietet Volvo zudem Verstärkungs- und Schutzpakete. Die Kunden können aus einer großen Auswahl von Optionen wie Ausleger und Schaufelzylinderschutzvorrichtungen, Schwerlast-Seitentüren, verstärkte Unterböden, Schwenkkranzschutz oder FOG-Pakete (Schutz vor herabfallenden Gegenständen) an der Kabine wählen. Volvo bietet ein umfassendes Sortiment an Anbaugeräten und Kundenlösungen zur Unterstützung des ECR355E, die die Taktzeiten und Produktivität maximieren. Die Schnellwechsler und das Anbaugerätemanagementsystem ermöglichen einen schnellen Wechsel zwischen Hydraulikhammer, Mehrzweckschaufeln, Schwerlastschaufeln, Hydraulikdaumen und dem Steelwrist-Tiltrotator.

Volvo hat ein komplettes Sortiment von Schnellwechslern im Angebot, darunter der S-Typ, Universalmodelle sowie der SteelWrist-Schnellwechsler. Die ab Werk installierten Schnellwechsler sind mit speziellen Joysticks und einem in das System integrierten Farbdisplay kombiniert. Die Tiltrotatoren sind exakt auf die neue Serie der Volvo-Baggerschaufeln mit aggressivem Schnitt abgestimmt. Um den passenden Durchfluss und Druck für hydraulische Anbaugeräte wie Mähgeräte, Schleifgeräte, Scheren, Brecher und Tiltrotatoren zu erreichen, kann die Maschine mit zusätzlichen Hydraulikleitungen für Brecher und Scheren oder für Rotatoren ausgerüstet werden.

Das passwortgeschützte Anbaugerätemanagementsystem ermöglicht die Speicherung der Daten für bis zu 20 Anbaugeräte. Das benutzerfreundliche System ermöglicht die Voreinstellung von Hydraulikdurchfluss und -druck über den Monitor in der Kabine, damit die Anbaugeräte optimal genutzt werden können.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=166&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel