Anzeige

Neues BBS-Informationszentrum

Museumsverein sucht noch Sponsoren

Baupolitik und Verbände, Betonbohren und Betonsägen

Modellansicht des geplanten Informationszentrums, für dessen Realisierung der Museumsverein noch Sponsoren sucht.

DARMSTADT (ABZ). - Seit 2006 gibt es den Verein "Museum für alte Betonbohr- und -sägemaschinen e. V.". Darin engagieren sich erfahrene Unternehmer, um die technische Historie der Betonbohr- und -sägebranche erlebbar zu gestalten und künftigen Fachkräften sowie der breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. "Im Laufe der letzten neun Jahre konnte mit Unterstützung verschiedener Fach- und Herstellerbetriebe eine umfassende Sammlung historischer Maschinen zusammengetragen werden", erklärt der Vereinsvorsitzende Norbert Braun. "Um diese Sammlung in einer attraktiven Ausstellung präsentieren zu können, planen wir den Neubau eines Informationszentrums in Kooperation mit dem Ausbildungszentrum (ABZ) Hamm." Für die Realisierung des Projektes muss der Museumsverein anteilig 160 000 Euro aufbringen und sucht dafür Sponsoren unter den Herstellern und Fachbetrieben der Branche.

Das ABZ Hamm ist bereits Partner der Aus- und Weiterbildung des Fachverbandes Betonbohren und -sägen und etabliert sich als Kompetenzzentrum für Abbruch und Betontrenntechnik. In diesem Rahmen soll ein Informationszentrum für Abbruch & Betontrenntechnik gebaut werden, das zukünftig dauerhaft die Ausstellung des Museumsvereins beherbergt. Damit besteht die optimale Möglichkeit, die Ausstellung in die überbetriebliche Ausbildung zu integrieren. Außerdem können Auszubildende bei der Entwicklung und Umsetzung des Informationszentrums integriert werden.

Entscheidende Voraussetzung ist die finanzielle Beteiligung des Museumsvereins an diesem Projekt, für das folgende Kostenschätzung vorliegt: Die Planungskosten in Höhe von 35 000 Euro übernimmt das ABZ Hamm in Eigenleistung, die Ausstellungskosten von 72 000 Euro sollen aus Fördergeldern für das Kompetenzzentrum abgedeckt werden. Die kalkulierten 200 000 Euro Baukosten können um etwa 40 000 Euro durch Eigenleistung der Auszubildenden reduziert werden. "Für die Restsumme von 160 000 Euro, die wir aus eigener Kraft nicht stemmen können, suchen wir begeisterte Partner und Förderer, die unser Anliegen finanziell unterstützen", erklärt Norbert Braun. "Uns ist jedes Engagement willkommen, deshalb bieten wir vier Sponsoring Pakete an. Neben der namentlichen Sponsorennennung reicht die Gegenleistung bis zur kostenfreien Nutzung des Informationszentrums als Event Location für eigene Veranstaltungen. Details zu den Konditionen und dem Projekt gibt es auf unserer neuen Internetseite www.bbs-museum.de."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=307++178&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel