Anzeige

Neues Einzelmastsystem

Höhenzugangslösung ist besonders kosteneffizient

Die Maschine ist gut für alle vertikalen Höhenzugangslösungen geeignet.

Eppingen (ABZ). – Alimak erweitert sein Transportbühnenprogramm um das neue Einzelmastsystem TPL 800. Durch das flexible, robuste und einfache Design ist die Maschine gut für alle vertikalen Höhenzugangslösungen geeignet, wie z. B. Gebäude und Gerüste für Neubau- oder Sanierungsprojekte, teilt Alimak mit. Die TPL 800 sei mit dem Anspruch entwickelt worden, zur kosteneffizientesten vertikalen Transportlösung vor Ort zu werden. Alle Maschinen haben eine Doppelfunktion und können entweder für Material- oder Personentransport eingesetzt werden. Die neue Transportbühne mit einer Kapazität von fünf Personen ist 3,2 m lang und 1 m breit und kann sperrige Materialien auf eine Förderhöhe von max. 100 m transportieren. Ein Vorteil ist die Möglichkeit, die 3,2 m lange Plattformseite zum Be- und Entladen mit zweiflügeligen Türen zu öffnen (C-Tür). Die Transportbühnenversion der TPL 800 ist sowohl für den Personen- als auch den Materialtransport vorgesehen und erreicht eine Fördergeschwindigkeit von 12 m/min im Fahrgastbetrieb mit Totmannsteuerung bzw. 24 m/min beim Materialtransport über ausschließliche Bedienung von der Bodenstation aus.

Eine Drehung des Schlüssels am elektrischen Schaltschrank verwandelt das Gerät von einer Transportbühne in einen Materialaufzug mit allen notwendigen Sicherheitsvorkehrungen. Die Mastsegmente werden mit vier Ösenschrauben miteinander verbunden. Diese sind fest mit dem Mastprofil selbst verbunden, was die Montage beschleunigt und das Risiko von Verlust oder Missbrauch dieser Mastschrauben ausschließt. Die Montageplattform ermöglicht sicheren Zugang zum Mast sowie zur Fassade und stellt sicher, dass die Montage und Befestigung des Mastes sowie der Verankerungen auf sichere Art und Weise durchgeführt werden kann.

Das verbesserte Mastdesign ermöglicht einen Verankerungsabstand von bis zu 7,5 m, sodass eine Befestigung nur noch alle drei Etagen des Gebäudes oder Gerüstes nötig ist. Die Verankerungsrohre werden mit einem Doppelrahmensystem an den Mastabschnitten befestigt, das eine höhere Stabilität des Mastes ermöglicht und gleichzeitig schnell und einfach anzubringen ist.

Die Antriebseinheit ist auf effizienten Betrieb bei geringem Verschleiß und langer Lebensdauer ausgelegt. "Die TPL 800 ist mit unserer bewährten Sicherheitsvorrichtung ausgestattet, die bei Überschreitung der Normalgeschwindigkeit anspricht", so Alimak. Sie unterbricht den Stromkreis zur Maschine, die daraufhin stoppt. Die Maschine verfügt zudem über einen integrierten Überlastschutz. Alle Steuerelemente zur Bedienung der Maschine und zur Steuerung der Sicherheitssysteme sind im Bedienfeld angeordnet. Der feuerverzinkte Grundrahmen mit lasttragenden Nivellierspindeln ist kleiner als die Maschine, sodass diese auch bei sehr engen Platzverhältnissen leicht positioniert werden kann. Das erste Mastprofil wird ebenso wie der Kabelkorb angeschraubt.

Das Design der TPL 800 ist komplett modular und kann mit einer Vielzahl von verschiedenen Toren oder Rampen geliefert werden. Das modulare System kann trotz relativ weniger Module und Komponenten gut an die verschiedensten Anwendungen angepasst werden. Die rechteckigen Abmessungen bieten Vorteile beim Transport voluminöser Elemente wie Gipskarren oder Gerüstmaterial. Die Laderampe erleichtert die Beladung der Plattform per Gabelstapler oder Hubwagen. Die Längsseite der Plattform ist ab Werk mit einem festen Geländer versehen. Optional kann die Längsseite der Plattform mit einem klappbaren Tor mit einer Öffnungsbreite von 3 m ausgestattet werden, was große Vorteile bei der Verladung sperriger Materialien bietet.

Eine Reihe von Zubehörelementen wie Dach, Traverse, Leiter für die Mastaufstellung usw. sind auf Anfrage erhältlich. Die Zugangstore mit elektrischer und mechanischer Verriegelung entsprechen den neuesten Bestimmungen der Maschinenrichtlinie. Diese können auch mit einer Ruftasterplatte ausgestattet werden und lassen sich einfach sowohl am Gerüst als auch an den Gebäudeseiten montieren. Diese neue Transportbühne ist ab sofort erhältlich.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 19/2019.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel