Neues Holzmodulwerk für Eberswalde

Eberswalde (dpa). – In Eberswalde (Barnim) siedelt sich das Schweizer Holzbauunternehmen Renggli an. Unlängst erfolgte der erste Spatenstich für die Produktionsstätte zur Herstellung von Konstruktionsteilen und Fertigbauteilen für mehrgeschossige Gebäude aus Holz. 200 neue Arbeitsplätze sollen entstehen, wie das Wirtschaftsministerium weiter mitteilte. Das Ressort fördert die Investition mit rund 13,7 Millionen Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW). Das Unternehmen wolle sich international weiterentwickeln und habe sich deshalb in Europa umgeschaut, sagte der Verwaltungsratspräsident des Unternehmens, Max Renggli. Der Standort habe großes Potenzial. Das Holz komme aus Zentraleuropa aus zertifizierten Wäldern, erläuterte Renggli. "Wir setzen nicht nur auf Produktion oder auf Montagen sondern wir setzen auch auf gute Arbeitsplätze". Mit der Ansiedlung werde Eberswalde als Industriestadt wieder aufgewertet, sagte Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) gegenüber Medien.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Fachbereichsleiter Öffentliches Bauen (m/w/d)..., Lutherstadt Wittenberg  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen