Anzeige

Neues Planetarium entsteht

Gebogene Stahlbetonwände mit spezieller Rundschalung hergestellt

Halle (ABZ). – Die Stadt Halle errichtet im ehemaligen Gasometer am Holzplatz ein neues Planetarium. Gebaut wird der durch Zuwendungen zur Beseitigung von Hochwasserschäden finanzierte Ersatzneubau mit Schalungs- und Gerüstsystemen von Paschal.

Bei der Flut 2013 wurdas Raumflugplanetarium auf der Peißnitzinsel in Halle (Saale) irreparabel beschädigt. Das Planetarium wird nun neu...

Dieser Artikel ist im Moment nur für ABZPLUS Kunden verfügbar.

Er wird nach 120 Tagen für alle Leser freigegeben.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel