Anzeige

Neues Playmobil Logistikcenter

580 Meter Rinnensystem verbaut

Birco, Betonfertigteile, Logistik, Entwässerung

Die Abdeckung im Wabendesign aus Guss ermöglicht eine hohe Entwässerungsleistung.

HERRIEDEN (ABZ). - Sie verbinden seit 40 Jahren Menschen über Generationen hinweg: Seit der Markteinführung 1974 wurden bis heute 27 Mrd. der 7,5 cm großen Playmobil-Figuren gefertigt. Die bekannten blauen Spielzeugpackungen werden von der Produktionsstätte in Dietenhofen aus in die ganze Welt verschickt. Nachdem der Playmobil-Hersteller an diesem Produktionsstandort an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen war, fand er 2013 in dem 18 ha großen Gelände im Industriegebiet Am Hopfengarten in Herrieden eine geeignete Erweiterung. Bei der Projektplanung spielte auch die zuverlässige Entwässerung eine große Rolle. Deshalb wurden insgesamt 580 m Rinnensystem auf dem Gelände verbaut.

Um die Spielzeugware zu transportieren, pendeln täglich bis zu 100 Lkw zwischen den Standorten Dietenhofen und Herrieden. Durch das Be- und Entladen sowie das Drehen der Lkw wirken hohe dynamische Kräfte auf das Rinnensystem und die Abdeckung. Darüber hinaus entstehen maximale Punktbelastungen durch Container-Stellfüße. Die eingebauten Rinnenkörper müssen deshalb sowohl enormen Belastungen standhalten als auch absolute Verkehrssicherheit garantieren.

Mit der DIN EN 1433 "Entwässerungsrinnen für Verkehrsflächen" werden die Anforderungen für lineare Entwässerungsrinnen auf Fußgänger- und Fahrzeugverkehrsflächen festgelegt. Bei der Entwässerung des Playmobil Logistikcenters fiel die Wahl auf die Belastungsklasse E 600, da es sich bei dem Gelände um einen stark frequentierten Schwerlastbetrieb handelt. "Das ausgewählte System bietet genug Belastungsreserven, um einen reibungslosen Betrieb auf Dauer sicherzustellen", erklärt Frank Stenzel, Gebietsverkaufsleiter Franken-West und Projektzuständiger bei der Birco GmbH.

Im neuen Playmobil Logistikcenter in Herrieden entschied sich vor diesem Hintergrund das zuständige Bauunternehmen Ernst Hähnlein Bau für 580 m der Stahlbeton-Entwässerungsrinne Bircomassiv. Auch 21 Sinkkästen kamen zum Einsatz. Da das Gelände in Herrieden kein natürliches Gefälle aufwies, bedurfte es einer Sonderanfertigung mit einem innenliegenden Eigengefälle. "Mit einem individuellen Gefälleplan und einer hydraulischen Berechnung ermittelten wir die genaue Anzahl der Ablaufpunkte, die eine optimale Entwässerungsleistung ermöglicht", erinnert sich Stenzel. "Auch bei Starkregen darf schließlich der Transportverkehr nicht eingeschränkt werden." Das verwendete Rinnenelement wird aus druckresistentem C40/50 Beton hergestellt und verfügt über hohe Belastungsreserven, auch im extremen Einsatz wie auf dem durch Radlasten stark beanspruchtem Playmobil Logistikcenter. Beim Einbau der Rinne war keine seitliche Ummantelung oder Aussteifung erforderlich, da die Rinne auch ohne bauseitige Hilfe die statischen Anforderungen erfüllt. Durch den einteiligen Oberflächenschutz aus verzinkten 4 mm Massivstahlzargen hält das Rinnensystem auch den Belastungen von oben stand. Gleichzeitig schützt er vor vorzeitigem Verschleiß des Rinnenkörpers.

Die Wabenabdeckung aus Guss ermöglicht eine hohe Entwässerungsleistung und verhindert Wasseransammlungen auf der Oberfläche. Das minimiert die Aquaplaning-Gefahr. Die achtfach-Verschraubung pro Meter ist durch Stehbolzen fest mit der Zarge verbundenen und im Beton verankert. Das dient als Verschiebesicherung, sorgt für einen sicheren Halt und garantiert eine hohe Verkehrssicherheit auf dem Gelände.

Der Einbau der Entwässerungssysteme erfolgte zwischen September 2013 und Mai 2014 durch das Bauunternehmen Ernst Hähnlein Bau. Das Feuchtwanger Unternehmen stattete das Gelände zudem mit zwei Regenrückhaltebecken mit einem Gesamtvolumen von über 5000 m³ aus, die das Regenwasser der Birco-Rinnen zur Weiterleitung in den Steinbach kontrolliert abführen. "Mit Bircomassiv haben wir eine Entwässerungslösung gefunden, die allen Anforderungen des komplexen Projekts gerecht wurde", erinnert sich Frank Hähnlein, Geschäftsführender Gesellschafter von Ernst Hähnlein Bau und langjähriger Birco-Partner. "Der Einbau verlief problemlos, sodass das Projekt innerhalb kurzer Zeit abgeschlossen werden konnte."

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel