Anzeige

Neues Programm

Hohlbohren in Stahlbeton 20 Prozent schneller

Norton Clipper, Kleingeräte und Werkzeuge

Um die Performance der Maschinen optimal auszureizen, bietet Norton Clipper eine sehr große Auswahl an Trocken- und Nassbohrkronen.

WESSELING (ABZ). - Maschinen und Werkzeuge müssen am Bau täglich Höchstleistungen bringen und sollen dabei robust, wartungsarm, handlich und sicher sein. Mit einem neuen Programm an Bohrmotoren und Diamantbohrkronen unterstützt Norton Clipper den Profi am Bau mit einem Komplettsystem abgestimmter Komponenten. Neben einer hohen Zuverlässigkeit und Anwendersicherheit sollen verspricht der Hersteller vor allem eine nochmals gesteigerte Bohrleitstungen. Hohlbohrungen in Stahlbeton sollen nun bis zu 20 % schneller durchgeführt werden können.

"Alles was mit dem Bauen zu tun hat, ist traditionell Geschäftsfeld von Norton Clipper", so Marko Waldschmidt, Verkaufsleiter Deutschland bei Saint-Gobain Abrasives. "Die bestens eingeführte Marke ist optimiert für den harten, dauerhaften Einsatz auf der Baustelle. Darüber hinaus stellt sie ein komplettes System dar, das es dem Handel ermöglicht, den Bedarf an Maschinen und Diamantwerkzeugen aus einer Hand zu decken."

Nach Aussage des Herstellers wurden die neuen Norton Clipper Bohrmotoren und Diamantbohrkronen für optimale Bohrleistungen sowie komfortables und sicheres Arbeiten ausgelegt. Die Typen CDM 163 (1.8 kW) bzw. CDM 203 (2.0 kW) sollen vor allem mit durchzugsstarken Motoren beeindrucken, die ein schnelles und effizientes Bohren in Mauerwerk und Beton ermöglichen. Das sehr robuste Vollaluminiumgehäuse leitet entstehende Wärme optimal ab und ist für härteste Baustelleneinsätze konzipiert. Dank der integrierten Sanftanlaufelektronik erreicht der Bohrmotor seine maximale Drehzahl erst zwei Sekunden nach dem Einschalten. Das soll dem Anwender die Anbohrphase erleichtern und die Sicherheit entsprechend erhöhen.

Drei Getriebestufen ermöglichen die optimale Drehzahlabstimmung auf den jeweiligen Kernbohrdurchmesser. Die neuartige Konstruktion des Bohrmotors reduziert zudem die Hand-Arm-Vibration auf ein Minimum. Der ergonomisch geformte Handgriff und die zusätzlich angebrachte Schulterstütze ermöglichen dauerhaftes, ermüdungsfreies und sicheres Arbeiten. Zum Lieferumfang der Maschine gehört ein großer, solider Transportkoffer.

Marko Waldschmidt: "Die elektronische und mechanische Überlastrutschkupplung bietet in Kombination maximalen Schutz für Anwender und Maschine. Die Bohrmotoren sind sehr wartungsarm und –freundlich. So sind bspw. die Kohlebürsten leicht zugänglich und schnell zu wechseln."

Um die Performance der Maschinen optimal auszureizen, bietet Norton Clipper eine sehr große Auswahl an Trocken- und Nassbohrkronen in den Leistungsklassen Dynamic (X3), Pro (Pro CB Beton, Pro CB Beton XT) und Classic (Classic Beton) mit unterschiedlichen Längen und Durchmessern an. Ein Beispiel ist die Premium-Diamantbohrkrone Dynamic X3 in den Durchmessergrößen von 48 bis 400 mm und der Standardlänge von 450 mm. Norton rüstet die Bohrkronenserie X3 mit einer speziellen Diamantspezifikation und einer besonderen Segmentform aus. Marko Waldschmidt: "Insbesondere sind X3-Diamantbohrkronen prädestiniert zum Einsatz auf schwierigen Materialien wie Beton mit harten Zuschlägen (Flint, Quarz) oder hohem Stahlanteil. Dank der konstruktiven Vorteile kann der Anwender viel leichter Anbohren und insbesondere 20 % schneller Bohren als mit Standardbohrkronen aus dem Marktumfeld."

Abgerundet wird das Norton Clipper Kernbohrsystem durch Bohrständer und weiteres Zubehör. Die Bohrständer CDR132 bzw. CDR162 zeichnen sich laut Hersteller durch sehr robuste und verwindungssteife Bohrständer für präzises Bohren aus. Sie sind besonders einfach zu bedienen und punkten durch ihr geringes Gewicht dank Aluminium-Leichtbauweise für ermüdungsfreies Arbeiten. Die vier Polyamidrollen des Führungsschlittens sind besonders leichtgängig und einfach zu reinigen. Die einstellbare Bohrkronenzentrierung sorgt für geringen Verschleiß an Werkzeug und Maschine. Weitere Features sind unter anderem der Laser-Bohrmittelpunktanzeiger zur einfachen Positionierung des Bohrständers, die Schnellwechselmotorhalsaufnahme zum raschen Montieren des Motors ohne Zusatzwerkzeug sowie die universell einsetzbare Vorschubkurbel für Zeitersparnis durch weniger Werkzeugwechsel.

Marko Waldschmidt: "Mit den neuen Clipper Bohrmotoren- und Diamantbohrkronen stellt Norton dem Baugewerbe eine umfassende Palette fortschrittlicher und aufeinander abgestimmter Maschinen und Werkzeuge für wirtschaftlicheren Einsatz zur Verfügung. Mit den neuen Bohrkronen sinken vor dem Hintergrund ihrer großen Anwendungsbreite unterm Strich auch die Werkzeug- und Lohnkosten."

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel