Neues Schmuckstück im Tiergarten

Historisches Flair mit modernen Ansprüchen

Modernisierung und Sanierung
Im Objekt "Am Karlsbad 16" in Berlin-Tiergarten verbirgt sich hinter dem Charme einer historischen Fassade ein modernes und repräsentatives Bürogebäude. Foto: ID&A

Berlin (ABZ).– Es ist ein echtes Highlight unter den Büroimmobilien der Hauptstadt: Im Objekt "Am Karlsbad 16" in Berlin-Tiergarten verbirgt sich hinter dem Charme einer historischen Fassade ein modernes und repräsentatives Bürogebäude, das alle aktuellen Ansprüche erfüllt und den Mietern zudem jede Menge Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet. Auf sechs Etagen sind in dem kernsanierten Bau aus dem Jahr 1914 zeitgemäße Büroräume entstanden, die eine maßgeschneiderte Nutzung ermöglichen. Von den knapp 6000 m Fläche sind bereits zwei Drittel vermietet. Jeweils rund 1000 m in der zweiten und dritten Etage stehen Interessenten noch zur Verfügung. Die Teilung einer Etage in jeweils ca. 500 m ist möglich. -

Revitalisiert hat das Objekt die renommierte Projektentwicklungsgesellschaft ID&A. Maßgabe war es, den künftigen Mietern maximalen Spielraum bei der Gestaltung zu geben. Dem Charakter des Hauses entspricht dabei eine loftartige Struktur, die auf Wunsch durch individuelle Einzel- oder Teambüros ergänzt werden kann. Den konkreten Ausbau übernimmt der Projektentwickler in Absprache mit dem Mieter. "Nutzer bekommen ein Rundum-Sorglos-Paket", verspricht Ulrich Trautmann, Geschäftsführer der ID&A Immobilien. "Viele Annehmlichkeiten wie eine strukturierte EDV-Verkabelung sind bereits integriert, es handelt sich daher nahezu um eine Plug-and-Play-Lösung." Natürlich sind auch die modernen Standards der Energieeffizienz erfüllt. Zudem hat jedes Stockwerk zwei Balkone.

Auch für Büro-Immobilien zählt vor allem ein Argument: die Lage. Am Karlsbad 16 befindet sich direkt am Schöneberger Ufer, vis-à-vis der Bürotürme am Potsdamer Platz. Sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln, U2 Mendelssohn-Bartholdy-Park, als auch mit dem Auto sind City-West und City-Ost im Handumdrehen erreichbar. Der nahe Tiergartentunnel schafft eine schnelle Verbindung zum Norden der Stadt und zum Flughafen Tegel. Restaurants und Geschäfte des täglichen Bedarfs sind in unmittelbarer Nähe, ebenso der "Park am Gleisdreieck", die "schönste Grünanlage der Hauptstadt", wie "Der Spiegel" schrieb. Diverse andere Unternehmen, etwa Bombardier und die Feuersozietät, haben sich nicht zuletzt wegen der hervorragenden Infrastruktur in diesem Quartier angesiedelt.

Der erste Mieter ist bereits im März dieses Jahres eingezogen: die EF Education First, größter Anbieter für Sprachkurse, Kulturaustausch und internationale Bildungsprogramme. Im Juni und Juli folgen die Online-Essensbestellplattform Lieferando.de – Teil der Takeaway.com Gruppe aus den Niederlanden und das Fin-Tech-Unternehmen simplesurance GmbH, das in Deutschland unter der Marke Schutzklick E-Commerce Cross-Selling-Lösungen für Produktversicherungen anbietet. Bei der Vermittlung halfen die BNP Paribas Real Estate GmbH und Die Immobilien Partner Berlin GmbH.

Der Projektentwickler ID&A hat unterdessen weitere attraktive Projekte in Angriff genommen, u. a. auch das vergessene Herzstück der Berliner Kaufhaus-Tradition, das Kaufhaus Hertzog, unweit des Schloßplatzes, das wiederbelebt wird. Hier entstehen bis Ende 2016 ca. 7300 m Gewerbeflächen.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) Geo-, Naturwissenschaften oder..., Hannover  ansehen
Abteilungsleiter*in (m/w/d) Freiraummanagement für..., München  ansehen
Projektplaner* Wind & Solar, Berlin, Dortmund, Hamburg,...  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Modernisierung und Sanierung bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen