Anzeige

Neues System

Flachdächer schnell und ergonomisch verkleben

Klebstoffe, Dachbaustoffe, Dämmstoffe, Ausstattung & Zubehör

Mit dem Klebesystem Soudatherm Roof 360 M lassen sich Dachbahnen effizient, ergonomisch und windsogsicher verkleben.

LEVERKUSEN (ABZ). - Soudal hat sein Sortiment für den Dachprofi um ein neues System zur vollflächigen Flachdachverklebung erweitert. Mit Soudatherm Roof 360 M lassen sich Herstellerangaben zufolge vlieskaschierte Dach- und Abdichtungsbahnen effizient, ergonomisch und auf unterschiedlichen Untergründen verlegen. Das neu entwickelte System des Kleb- und Dichtstoffherstellers besteht aus einem gebrauchsfertigen Polyurethan-Sprühkleber im Mehrweg-Kanister einer 1400 W starken Turbine mit Schlauch und einer Sprühpistole. Alle Elemente finden auf einem vierrädrigen Transport-Trolley Platz, so dass die Verklebung auf der Dachfläche zügig und komfortabel erfolgen kann. Das optimale Zusammenspiel der Systemkomponenten ermöglicht eine exakte Dosierung und einen gleichmäßig flachen Klebstoffauftrag. Dadurch werden Unebenheiten vermieden, und die Ergiebigkeit wird erhöht. Bis zu 130 m² Dachfläche lassen sich so mit einem Gebinde vollflächig und verlustfrei verkleben. Nach dem Aufsprühen des Klebers beträgt die verarbeitungsoffene Zeit30 min, so dass auch großflächige Dachbahnen von bis zu 50 m² am Stück sicher verklebt werden können. Eine Besonderheit des Systems ist die 50 cm lange Sprühpistole. Der Klebstoffauftrag kann damit ergonomisch optimal und rückenschonend im Stehen erfolgen. Den Trolley mit dem Materialkanister und der Turbine zieht der Dachdecker dabei einfach wie einen kleinen Gepäckwagen hinter sich her. Alternativ lassen sich die Komponenten auch in einem passenden Rucksack unterbringen. Das System kann sowohl horizontal als auch vertikal und flexibel auf verschiedenen Untergründen angewendet werden. Es eignet sich dadurch besonders für die Flachdach-Sanierung. Sehr gute Hafteigenschaften bestehen auf EPS-, bzw. PUR/PIR-Dämmplatten, Beton, Porenbeton, Holz, korosionsgeschütztem Stahlblech oder besandeten Bitumenbahnen. Der einkomponentige, isocyanatarme Sprühkleber enthält kein brennbares Treibgas und kann ab einer Umgebungstemperatur von +5 °C verarbeitet werden. Das komplette Klebesystem ist auf Windsogstabilität geprüft und gewährleistet eine dauerhaft sichere Verklebung auch bei unbeständigen Witterungsverhältnissen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel