Anzeige

Neues System

Recyfix entwässert Europaviertel in Frankfurt

Baustellen, Entwässerung

Die Bauarbeiten an dem Großprojekt sind erst 2019 abgeschlossen, doch das Wasser kann bereits gut abfließen.

Frankfurt (ABZ). – Frankfurts jüngs-ter Stadtteil entsteht auf weiten Teilendes früheren Güterbahnhofs. Das riesige Areal inmitten der Stadt und nahe des Messegeländes soll einmal 14 000 Menschen ein Zuhause und mehr als doppelt so vielen einen Arbeitsplatz bieten. Es ist das letzte große innerstädtische Entwicklungsgebiet dieser Art in Frankfurt. Anstelle von Gleisanlagen säumen heute bereits Wohn- und Geschäftshäuser die Europa-Allee. Für jede befestigte Freifläche ist natürlich eine angemessene Oberflächenentwässerung nötig. Bei diesem komplexen Bauprojekt ist darüber hinaus absolute Vielseitigkeit in der Produktwahl gefragt: Die Anforderungen sind von Einzelfläche zu Einzelfläche so unterschiedlich, dass hier alle Recyfix-Rinnenarten der Firma Hauraton zum Einsatz kommen. Die ambitionierte Großbaustelle Europaviertel wird auf einer Gesamtfläche von rd. 670 000 m² komplett erst in einigen Jahren fertig gestellt sein. Hauraton ist von Anfang an dabei: Die Recyfix-Rinnen aus Kunststoff strukturieren und entwässern heute schon zuverlässig zahlreiche Bereiche des Areals.

Viele der zu entwässernden Flächen sind Tiefgaragen, Hofeinfahrten, Müllplätze, Wege zwischen den Gebäuden, Fassaden oder Terrassen. Die Entwässerungssysteme haben sehr unterschiedliche Anforderungen zu erfüllen. So mussten sie teils besonders flach sein, um für geringe Aufbauhöhen in Parkhäusern geeignet zu sein. Oder aber sie hatten eine unempfindliche, elegante Oberfläche aufzuweisen, damit sie optisch zur modernen Architektur passen. Auch die Tiefgaragenentwässerung am Einkaufs- und Freizeitzentrum Skyline Plaza erforderte extrem flache Rinnen, denn die Geschossdecken ließen eine nur geringe Bauhöhe für den Einbau von Entwässerungslösungen zu. Hierfür sind die spezifischen und besonders flachen Rinnen aus dem Recyfix-Standardsortiment von Hauraton erfolgreich eingebaut worden.

Neben öffentlich gefördertem Wohnraum entstehen entlang des Europaparks hochwertige Eigentumswohnungen. Dieser anspruchsvolle Wohnraum stellt hohe Anforderungen an die verwendeten Materialien – neben der Funktion ist die Optik entscheidend. Bei einer großen Anzahl der Entwässerungsstränge haben sich Planer und Bauunternehmen für Recyfix Pro Rinnen entschieden: Mit ihren formschönen Abdeckungen, die für ihr Design bereits preisgekrönt wurden, sorgen sie für eine dauerhaft elegante Erscheinung.

Die Rinnen aus hochwertigem Kunststoff sind auf der Baustelle sehr leicht zu handhaben. Für die Verlegung der Elemente sind keine Hebewerkzeuge erforderlich, weil selbst Rinnen mit eingelegten Abdeckungen oft leichter als zehn Kilogramm sind. Insbesondere von den Bauunternehmen wird die Bruchunempfindlichkeit der geschätzt. Ein Vorteil, der für alle Rinnen aus dem Sortiment gilt.

Im neuen Europaviertel werden auch Fassaden, Terrassen oder Balkone entwässert. Je nach Anforderung kommen geschlossene oder offene Rinnensysteme zum Einsatz.

Um Rinnenlängen exakt anzupassen, wurden direkt auf der Baustelle Passstücke erstellt. Vorteil: Mit handelsüblichen Werkzeugen lassen sich die Kunststoffrinnen schnell und ohne großen Aufwand kürzen. Gegenüber Reinigungsmitteln, etwa zur Pflege von Fassaden oder Fenstern, ist das Rinnenmaterial unempfindlich. Auch hier bleibt die Optik also dauerhaft gewahrt.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel