Anzeige

Neuheiten im Rückstauschutz

Kessel stellt Staufix vor

Lenting (ABZ). – Mit dem neuen Staufix und Staufix Control präsentierte sich Kessel auf der diesjährigen ISH. Neben dem Rückstauklassiker, der mit moderner Technik aufgerüstet wurde, zeigte Kessel auch die neuen Pumpstationen Aqualift F und S zur Nassaufstellung. Zusätzlich stellt die Kessel AG ihren zweiten Nachhaltigkeitsbericht in der Unternehmensgeschichte sowie das umfangreiche Serviceangebot vor.

Der Rückstauverschluss Staufix steht seit mehr als 40 Jahren für zuverlässigen Rückstauschutz. Auf der ISH 2017 präsentiert die Kessel AG den neuen Staufix. Highlight der Staufix-Familie ist der Staufix Control. Der integrierte Signalgeber löst optischen und akustischen Alarm aus. Staufix Control verwendet dabei das EnOcean-Funkprotokoll und ist damit sogar für die Integration in Smarthome-Lösungen geeignet. Optional sind Funkempfänger erhältlich, die den Alarm in andere Räume weiterleiten oder angeschlossene Wasserverbraucher ausschalten können. Mit dem Funkempfänger als Schaltsteckdose kann Staufix Control im Falle eines Rückstaus z. B. eine Waschmaschine vom Netz nehmen und so eine Eigenüberschwemmung verhindern. Damit bietet Staufix Control doppelte Sicherheit. Er schützt und steuert bei Rückstau.

Mit Aqualift F und Aqualift S LW 1000 bringt die Kessel AG neue Pumpstationen zur Nassaufstellung auf den Markt. Sie ersetzen und erweitern damit das bisher erhältliche Pumpenprogramm im Komfortschachtsystem. Aqualift S ist geeignet für den Einsatz bei Regen- oder Grauwasser, Aqualift F ist für das Pumpen von Schwarzwasser ausgelegt. Die Pumpstationen sind als Baukastensystem konzipiert. Sie bestehen aus einem je nach Einsatzbereich kombinierbaren Technik- und Schachtmodul. Das breite und leistungsstarke Pumpensortiment mit einer Leistung bis zu 4 kW ermöglicht ein zuverlässiges Ableiten des Abwassers. Die Anlagen verfügen entsprechend der Abwasserart und -menge über die erforderliche Pumpenleistung und angepasste Steuerungselemente: von Schwimmer oder Tauchglocke für Anlagen zum Pumpen von Grauwasser bis zur Pegelsonde bei leistungsstarken Pumpen. Damit sind Schalthöhen im Sammelbehälter bei Bedarf variabel einstellbar. Auch Anlagen mit explosionsgeschützter Ausführung sind erhältlich.

Neben Produktneuheiten stellte das Unternehmen auf der Messe auch ihr umfangreiches Serviceangebot vor: Angefangen von entsprechend dem Kundenwunsch gefertigten Abscheidern bis hin zu eigenen Servicetechnikern, die auf Anfrage die Anlage schnell und zuverlässig installieren. Die Kessel AG kann auch die regelmäßige Wartung und Generalinspektion der Anlage übernehmen. Zum Serviceangebot zählt zudem eine große Palette an Schulungen zur Fort- und Weiterbildung. Seminare wie "Abscheideranlagen kompetent planen und einbauen" ermöglichen es den Verarbeitern, auch selbst die erforderlichen Fachkenntnisse zu erwerben. Ein breit angelegtes Online-Angebot ergänzt den Service des Unternehmens um Anwendungen wie SmartSelect, mit der jeder Kunde problemlos das jeweils passende Produkt finden und konfigurieren kann.

Nach zwei Jahren stellte die Kessel AG ihren zweiten Nachhaltigkeitsbericht auf der ISH in Frankfurt der Öffentlichkeit vor. Eine nachhaltige Unternehmensführung und ein verantwortungsvoller Umgang mit Mitarbeitern und Umwelt sowie ein faires Marktverhalten sind für Kessel fester Bestandteil der Unternehmenskultur. "Mit unserem zweiten Bericht zeigen wir, wie sich Kessel im Bereich Nachhaltigkeit stetig weiterentwickelt. Besonders wichtig war uns, transparent aufzuzeigen, wie wir die Ziele, die wir uns im ersten Bericht 2014 gesetzt haben, kontinuierlich verfolgen", sagt Alexander Kessel, der im Vorstand der Kessel AG für das Thema Nachhaltigkeit zuständig ist.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel