Anzeige

Nominierung

DBL Meisterstück im Rennen für German Design Award

Zirndorf (ABZ). – "Wir sind natürlich hoch erfreut, dass die Jury des German Design Awards unsere neue Kollektion für die Auszeichnung nominiert hat." Dabei hatte Volkmar Haack, Projektverantwortlicher in der DBL – Deutsche Berufskleider-Leasing GmbH, von Anfang an ganz neue Maßstäbe mit seiner Kollektion setzen wollen. "Berufskleidung wird zwar immer frischer und moderner – doch eine wirkliche Neuerung, ein neues Konzept finden Sie bislang selten."

Zeit für einen Umbruch. Nicht die Ideen der Designer standen im Mittelpunkt der Neuentwicklung. Die DBL wechselte die Perspektive – statt auf Controller und Designer hörten Haack und sein Team auf die fundierten Äußerungen der Träger von Berufskleidung. Sammelte deren Kritik und Anregungen, ergänzte diese um die rd. 50 Jahre Erfahrung des DBL-Verbundes.

"Daraus entstand eine Liste, die den Maßstab für unsere neue Premiumkollektion bildet. Erst danach luden wir Gewebehersteller, Konfektionäre und Designer ein." Schnell wurde dabei klar, dass die Ansprüche der Menschen an die Optik, an das Design der Berufskleidung stark gestiegen sind und immer stärker in den Vordergrund gerückt sind. Logische Konsequenz: Die neue Kollektion wurde von außen nach innen, also beginnend beim Erscheinungsbild geplant.

Ergebnis ist laut DBL ein starkes, klares und sehr modernes Design, das Dank des besonderen Gewebes und der dynamischen Schnittführung außergewöhnlich wirke und auf den ersten Blick positiv ins Auge falle und für hohe Wiedererkennung sorge. Etwa mit den die Konturen betonenden, ergonomischen Schnitten. Mit den markant platzierten Reflexpaspeln, die eine fließende Silhouette verleihen. Oder aber mit dieser lässigen Denim-Melange-Optik, die modernen Freizeitcharakter mitbringt. "Dabei sollte die Optik aber kein Selbstzweck sein", so Haack. "Darum haben wir die besondere Ästhetik, die Präzision in der Linienführung und die daraus entstehende Wertigkeit auf die Funktionalität übertragen."

Die Kollektion DBL Meisterstück lege die Messlatte damit noch ein Stück höher. "Wir haben sehr sorgfältig die Belastungen des Gewebes in unseren Zielgruppen analysiert. Bewährte Materialien mit neuen Technologien kombiniert. Und die einzelnen Kollektionsartikel dann mit den für ihren harten Joballtag wichtigen Funktionalitäten ausgestattet – und zwar wirklich genauso, wie es unsere Kunden heute von besonders hochwertiger Berufskleidung erwarten."

Beispiel Gewebe: Der neuartige Mix aus farbigen und schwarzen Garnen kombiniert einen ungewöhnlich hohen Anteil von längs- und querelastischen Stretchelementen. Auch funktionale Lösungen überraschen hier bis ins kleinste Detail. Etwa die im Kragen integrierten Öffnungen für Tablet oder Smartphone zugehörige Kopfhörerkabel. Oder auch sportive Elemente, wie das Daumenloch im Ärmelsaum. Erstklassige Materialien, beste Zutaten und eine absolut präzise Verarbeitung aller Elemente. Damit zeige die Premiumkollektion – gerade im Aufbau und ihrer Liebe zum Detail – besondere Qualitäten.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=76++74++75&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel