Norddeutsche Baumaschinentage

Traditionshändler lädt zur Leistungsschau

Neben vielen bekannten Marken wird es bei den Norddeutschen Baumaschinentagen auch eine Seltenheit auf dem deutschen Markt zu sehen geben: den vielseitig einsetzbaren Steinbrecher von Arjes.

Brockenlande (ABZ). – Erstmalig veranstaltet das Traditionsunternehmen Hamburger Baumaschinen A. Necker GmbH aus Brokenlande die Norddeutschen Baumaschinentage vom 30. Juni bis 1. Juli. Über 20 Maschinen führender Marken werden im Kieswerk Schülp bei Rendsburg vorgestellt und vorgeführt. Mit dabei sind u. a. die Marken Case, Mecalac-Ahlmann, Hydrema, Hyundai, Atlas Copco, Allu, McCloskey sowie Arjes. Viele Baumaschinen können vor Ort von den Besuchern auf Praxistauglichkeit und Bedienerfreundlichkeit getestet werden, bspw. der Teleskop-Schwenklader AS 900Tele von Mecalac-Ahlmann oder der 20 t Dumper 922 von Hydrema.

Seine Deutschland-Premiere wird der Radlader 921G von Case haben. Er wurde noch nie zuvor in Deutschland gezeigt. Im Kieswerk der Firma Kies Harder GmbH in Schülp bei Rendsburg hat das geladene Fachpublikum die Gelegenheit, den neuen Radlader live zu testen. Mit der brandaktuellen G-Serie setzt Case den Veranstaltern zufolge neue Maßstäbe beim Bedienerkomfort und überzeugt mit der bewährten Produktivität und niedrigem Kraftstoffverbrauch.

Auch die Testmaschine von Hydrema habe einiges zu bieten, wie das Unternehmen verspricht. Der dreiachsige, knickgelenkte Muldenkipper 922 sei für das Gelände und die Straße vielfältig einsetzbar. Der Dumper von Hydrema sei als Mietobjekt stark nachgefragt, so der Geschäftsführer und Gründer von Hamburger Baumaschinen, Andreas Necker. Er freut sich auch, seinen Kunden den wendigen Teleskop-Schwenklader AS 900Tele von Mecalac-Ahlmann zum Ausprobieren anbieten zu können.

Dieser Schwenklader hat ein Schaufelvolumen von 0,7–1,2 m³ sowie eine max. Hubhöhe mit Palettengabel von 4,72 m, eine maximale Reichweite von 3,50 m und eine max. Nutzlast auf Gabel von 2270 kg. Eine leistungsstarke Zusatzhydraulik ermöglicht den Betrieb von z. B. Schlegelmulcher, Kehrmaschine, Erdbohrer und Greifer. Die Maschine kann optional mit einer Überlastwarneinrichtung ausgestattet werden.

Auch der 30 t Kettenbagger CX300D von Case soll von den erfahrenen Baumaschinenführern vor Ort mit alle seinen Stärken präsentiert werden. Der neue Kettenbagger zeichne sich Dank fünf moderner Energiesparsysteme durch hohe Effizienz aus. Ausgestattet ist er mit einem Isuzu 6-Zylinder-Diesel-Motor mit Turbolader Tier 4 Final, SCR System, elektronisch gesteuerte Hydraulikpumpen und einem automatischem Fahr-stufenwechsel. Die Nettoleistung beträgt 161 kW/216 PS. Die max. Grabtiefe liegt bei 7580 mm und die max. Reichweite bei 11 160 mm. Ebenfalls in Aktion wird auch Bautechnik von Atlas Copco zu erleben sein. Hier werden aktuelle Verdichtungsgeräte, mobile Stromerzeuger und Kompressoren zu sehen sein.

Darüber hinaus konnten die Veranstalter nach eigenen Angaben weitere, interessante Aussteller für die Norddeutschen Baumaschinentage gewinnen. Dazu gehört u. a. die finnische Firma Allu, die mit ihrer Dependenz in Bünde Separatoren in Aktion zeigen wird. Aus Achim-Ost bei Bremen kommt zudem die Firma Teufelsmoor Baumaschinen GmbH und zeigt Brecheranlagen der Hersteller Arjes und McCloskey International (Nordirland).

Vorgeführt wird u. a. der Zweiwellenbrecher Arjes Impaktor 250 – einsetzbar für Bauunternehmer, Entsorger und Abbruchprofis mit moderaten Anforderungen. In Aktion wird auch die mobile Grobstücksiebanlage R70 von McCloskey sein. Sie zeichne sich vor allem durch ihre hohe Siebleistung und effizientere Haldenbildung übergroßer Materialien durch breite Förderbänder aus.

Große Trucks von Volvo und Renault präsentieren die Firma Truck-Center Westküste Uhl GmbH aus Hemmingstedt. Abgerundet wird die Veranstaltung durch das Mitwirken der Deula Schleswig-Holstein GmbH aus Rendsburg.

Der Besucher kann sich über attraktive Themen wie Ladungssicherung oder die neue Verordnung für Teleskopbagger informieren. Hier ist in Zukunft eine Ausbildung erforderlich. Verschiedene Baumaschinenfahrer der Deula zeigen vor Ort ihr Können.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=357&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 23/2017.

Weitere Artikel