Anzeige

"NOx-OFF"-Technologie

Oberlagsbahn soll die Luft verbessern

W. Quandt, Dachbaustoffe

"NOx-OFF" wird aktiviert, sobald das Sonnenlicht auf die beschichteten Flächen trifft. Die Stickoxide werden von dem "NOx-OFF"-Katalysator aus der Luft gefiltert und über einen photocatalytischen Prozess zu Salzen zersetzt. Die Salze werden periodisch vom Regen abgespült.

Berlin (ABZ). – Tag für Tag nimmt die Umweltverschmutzung des Planeten Erde nach Angaben von der W. Quandt GmbH durch giftige Stickoxide zu. Stickoxide, auch als "NOx" bezeichnet, entstünden sowohl bei jeglichen Verbrennungsprozessen innerhalb des Alltags als auch in der Natur. In Innenstädten sorgen Stickoxide u. a. für sog. Smog. Viele Großstädte, z. B. Berlin, sehen sich Informationen des Unternehmens zufolge mit dem Problem konfrontiert, die gesetzten Grenzwerte in der Europäischen Union (EU) nicht mehr einhalten zu können. Das Ökosystem sei nicht mehr allein imstande, den Kampf gegen das Ungleichgewicht aufzunehmen.

Neue "Climavine NOx OFF"-Produkte des Dachbahnen-Produzenten sollen Anwender in die Lage versetzen, die Stickoxide abbauen zu können. Der Prozess, der dies möglich macht, sei derselbe, wie es die Bäume und Pflanzen in der Natur tun. Hinter den Bezeichnungen "Climavine Active NOx-OFF" und "Climavine PYE PV 250 S5" mit "NOx-OFF"-Beschichtung steckten ökologische Dachbahnen, die allen Anforderungen einer sicheren und effizienten Verlegung auf Flachdächern gerecht werden können. "Climavine"-Dachbahnen ließen sich wie herkömmliche Schweißbahnen als Oberlage bei Neubauten oder Altbausanierung einsetzen. Die "NOx-OFF"-Beschichtung sei geruchs- und farblos, sodass die Farbenvielfalt an Beschieferungen nicht getrübt werde. Die Wirkungsdauer der Beschichtung beziehe sich auf die Lebensdauer der Beschieferung. 100 m² verlegte "NOx-OFF"-Bitumenoberlagsbahn seien in der Lage, 1 kg Stickoxide jährlich zu neutralisieren. Das entspreche dem durchschnittlichen jährlichen Stickoxidausstoß eines Pkws der Klasse Euro 5. Die "Climavine"-Oberlagsbahnen sollen somit für eine aktive Luftverbesserung sorgen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel